Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Nach YouTube-Urteil: Hacker legen Gema-Website lahm

Nach YouTube-Urteil: Hacker legen Gema-Website lahm

Archivmeldung vom 21.04.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.04.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Nachdem die Verwertungsgesellschaft Gema den Rechtsstreit um urheberrechtliche Titel gegen YouTube gewonnen hat, haben Hacker am Freitagabend die Website der Gesellschaft lahm gelegt. Den Angaben zufolge war die Homepage für mehrere Stunden nicht mehr erreichbar.

Schon in der Vergangenheit attackierten Netzaktivisten die Gesellschaft und äußerten so ihren Unmut über die Urheberrechtsdebatte. Am Samstagvormittag war die Seite allerdings schon wieder verfügbar.

Am Freitag gab das Hamburger Landgericht einer Klage der Gema statt. Die Richter urteilten, dass die Video-Plattform künftig keine Songs mehr hochladen dürfe, bei denen die Gesellschaft Urheberrechte geltend gemacht hat. Stellvertretend dafür ging es in dem Rechtsstreit um insgesamt zwölf Titel, von denen YouTube nun sieben entfernen muss. Dem Urteil wird eine grundlegende Bedeutung beigemessen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte azteke in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige