Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Facebook will offenbar neues Feature bei WhatsApp einbauen

Facebook will offenbar neues Feature bei WhatsApp einbauen

Archivmeldung vom 01.10.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.10.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Symbolbild
Symbolbild

WhatsApp gehört zu den wohl am meisten verwendeten Messenger-Diensten der Welt. Auch in Deutschland wird er millionenfach genutzt. Sein Mutterkonzern Facebook plant nun offenbar eine Ausweitung der Fähigkeiten der App, schreibt das russische online Magazin "Sputnik".

Weiter heißt es auf der deutschen Webseite: „Der Konzern Facebook plant offenbar, seinen Messenger WhatsApp mit einer neuen Bezahlfunktion auszustatten. Dies legt ein Screenshot aus einer neuen Beta-Version der App nahe.

Damit könnte mobiles Bezahlen über WhatsApp möglich werden. Wie in diesem Zusammenhang auch das „Handelsblatt“ mit Verweis auf die „Financial Times“ berichtet, könnte Facebook-Gründer Mark Zuckerberg diese Funktion sogar noch für dieses Jahr planen.

Ein ganzes Team aus Programmierern soll extra dafür neu engagiert worden sein.

Der erwähnte aufgetauchte Screenshot soll dabei laut Wabetinfo deutlich machen, dass die Implementierung von Facebook Pay in WhatsApp geplant wird. Demnach sei zu sehen, wie die neue Bezahlmethode hinzugefügt wird.

Damit könnte es also in der Tat in der Zukunft möglich werden, über den Messaging-Service Zahlungen zu tätigen.

Laut chip.de soll Facebook bereits im vergangenen Jahr Mitarbeiter nach London geschickt haben, um dort neue Angestellte für WhatsApp zu rekrutieren.

Generell wird das Bezahlen via Apps immer populärer. Auch immer mehr Banken kooperieren mit den IT-Unternehmen. Offenbar deshalb soll nun auch WhatsApp diesem Trend folgen und die Bezahlfunktion einführen – nicht zuletzt, um die eigene Position als der meistgenutzte Messenger-Dienst zu verteidigen."

Quelle: Sputnik (Deutschland)


Videos
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte falb in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige