Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Mac & i: Das bringt das neue iOS 6

Mac & i: Das bringt das neue iOS 6

Archivmeldung vom 30.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
iOS Logo
iOS Logo

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Etwa Mitte September bringt Apple das neue iOS 6 heraus. Es bringt eine verbesserte Siri, Navigation für Autofahrer, 3D-Karten, Facebook-Integration und viele Detailverbesserungen mit. Allerdings ist das erste iPad vom lohnenswerten Update ausgeschlossen, berichtet Mac & i in Heft 7.

Mit iOS 6 trennt sich Apple komplett von Googles Karten und liefert die Inhalte direkt von eigenen Servern. Sie wirken im Vergleich zu Google Maps erheblich klarer, umfassen derzeit aber an vielen Stellen noch weniger Informationen. Da die Karten nicht auf Bitmaps, sondern auf Vektoren basieren, lassen sie sich flüssig zoomen und drehen. Bei den 3D-Karten und Satellitenbildern bleibt für deutsche Nutzer jedoch noch einiges zu tun.

Die neue App "Passbook" will Coupons und Tickets ablösen, die man bisher ausdruckt oder als Plastikkarte dabei hat. Sie soll von Dritten ausgestellte "Pässe" sammeln und diese dann orts- und zeitbasiert im möglichst richtigen Moment präsentieren, zum Beispiel die Kinokarte bei der Ankunft im Kino. Die Pässe kommen als E-Mail-Anhang, über den Browser oder über eine andere Anwendung in die App. Sie können "live" aktualisiert werden, etwa Gate-Änderungen auf einem Flugticket.

"Viele praktische Details wie die verbesserten Sprachfunktionen für Siri und die Facebook-Integration machen die Installation lohnenswert", erklärt Mac & i-Redakteur Markus Stöbe. "Auch dass man neue Apps innerhalb des Store installieren kann, ist angenehm." Frisch installierte Apps zeigen bis zu ihrem ersten Öffnen auf dem Homescreen eine "Neu"-Banderole. Und zum Einspielen von App-Updates ist keine mühselige Passwort-Eingabe mehr erforderlich. iOS 6 bietet zudem eine neue praktische Nicht-stören-Funktion, die nachts Ton, Vibration und Display deaktiviert, aber trotzdem beispielsweise Mails abruft oder SMS empfängt.

Quelle: c't (ots)

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: