Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Digital-TV zum Nulltarif

Digital-TV zum Nulltarif

Archivmeldung vom 19.07.2006

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.07.2006 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Free to Air nennt man es, wenn Fernsehen gebührenfrei auf den Bildschirm kommt. Mit der TV-Digitalisierung entsteht jetzt eine neue Kategorie: "Free to PC" ist, wenn man das Fernsehprogramm kostenlos am PC empfangen, aufnehmen und archivieren kann.

Möglich macht das die neue Freeware Sceneo Bonavista. Die Betaversion steht ab sofort unter www.sceneo.tv zum Download zur Verfügung.

Mit der neuen Freeware Sceneo Bonavista lassen ab sich sofort Tausende TV-Sender aus der ganzen Welt aufnehmen. Und das kostenlos, kinderleicht und ohne Einschränkungen wie DRM & Co. Bonavista ist eine Entwicklungs-Auskopplung der Media Center Software TVcentral, in Deutschland mit rund 100.000 Anwendern die führende Lösung zum Betrieb eines Wohnzimmer-PCs.

Sceneo Bonavista verfügt über den kompletten Leistungsstand moderner TV-Anwendungen. Technisch werden alle in Deutschland verfügbaren TV-Standards unterstützt: Von den verschiedenen DVB-Übertragungsnormen (Satellit, Kabel und Antenne), über Unterstützung von Pay-TV mit Common Interface (CI/CA), Videotext und EPG bis hin zu dem hoch auflösenden Zukunftsfernsehen HDTV über DVB-S2 und H.264-Codierung.

Die Software bietet neben dem Live-Betrieb natürlich auch Komfort-Features wie zeitversetztes Fernsehen (Timeshifting) und Programmaufzeichnung an. Die Aufnahmeplanung erfolgt wie schon aus TVcentral bekannt über den elektronischen Programmführer (EPG) entweder als 1-Click-Recording oder automatisiert im Serienrekorder "Get it All".

Sceneo Bonavista besteht aus zwei Komponenten: Neben der TV-Anwendung "Bonavista TV" enthält das Paket außerdem "Bonavista Desktop", ein Tool zur Verwaltung von Mediendaten wie TV-Aufnahmen, MP3s oder Videos. Außerdem bietet Bonavista Desktop die Möglichkeit, Aufnahmen ganz einfach per Mausklick im EPG zu planen und die Planung über das Netzwerk an Bonavista TV zu übertragen. Aufnahmen, die am Arbeits-PC programmiert wurden, werden dann auf Wunsch automatisch mit dem Wohnzimmer-PC synchronisiert.

Bonavista TV wird wie TVcentral per Fernbedienung gesteuert. Diese als "10-Foot-UI" bezeichnete Benutzerführung ermöglicht es, auch aus einem Abstand von mehr als drei Metern alle Funktionen per vereinfachter Nutzerführung anzusteuern. Unterstützt werden sowohl Infrarot-Fernbedienungen (z.B. Streamzap/Centarea), als auch X10- (z.B. Marmitek) und HIDkonforme Geräte (z.B. Microsoft MCE-Fernbedienungen).

Mit dem heutigen Tag startet die öffentliche Betatest-Phase. Dazu kann die aktuelle Version 0.8.6 von Sceneo Bonavista unter www.sceneo.tv kostenlos heruntergeladen werden. Die Veröffentlichung des finalen Release erfolgt zum Start der IFA am 1. September. In dieser Version werden auch die Radio-Unterstützung sowie die aus TVcentral bekannte skalierbare, hybride Multituner-Unterstützung SHTV freigeschaltet. Außerdem können sich die Anwender auf ein weiteres bahnbrechendes Feature freuen, das jedoch erst mit dem Release vorgestellt wird.

"Wir wollen mit Bonavista eine möglichst große Verbreitung erreichen, um die Einführung von Informationstechnologien in den Wohnzimmern zu unterstützen", erläutert Dr. Thomas Becker, Geschäftsbereichsleiter Sceneo bei Buhl Data Service. "Wir alle - Anwender, Software-Entwickler, Geräteindustrie und Service Provider - profitieren davon, wenn IT im Wohnzimmer steht, denn erst dann können sinnvolle Zusatzleistungen wie z.B. kostengünstige Internet-Telefonie, Spiele, einfaches Einkaufen oder Homebanking entwickelt und im Markt angeboten werden."

Wohnzimmer-PCs sind Rechner, die als "Videorekorder, Stereoanlage und TV-Receiver" mit einer Fernbedienung gesteuert werden. Mit Wohnzimmer-PCs ist es beispielsweise möglich

  • Tausende von MP3-Musikdateien bequem zu verwalten und abzuspielen,
  • Digitale Fotos zu archivieren und am Fernseher als Diaschau abzuspielen,
  • Hochauflösender Digital-Fernsehen und Pay-TV zu empfangen oder
  • Fernsehsendungen per "1-Click-Recording" in DVD-Qualität aufzuzeichnen.

Die weitere Entwicklung rund um Sceneo Bonavista und Sceneo TVcentral schildert Geschäftsbereichsleiter Dr. Thomas Becker: " Ab Herbst werden wir die Bonavista-Technologie in unser Hauptprodukt TVcentral sowie in das US-amerikanische Pendant Yahoo Go integrieren. Bis Oktober soll diese Integration abgeschlossen sein und dann als TVcentral V3 im Markt eingeführt werden."

Als nächster Schritt steht die Integration in Microsoft Vista an. „Bonavista wird sich perfekt in die neue Betriebssystemwelt von Microsoft integrieren und damit einen Windows-Rechner zu einer echten Alternative im Wohnzimmer machen", formuliert Dr. Becker als zentrale Zielsetzung. Als eigenständiges Produkt wird „Sceneo VistaTV“ erstmals zur CeBit 2007 öffentlich vorgestellt.

Quelle: Pressemitteilung Buhl Data Service GmbH

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte beben in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige