Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer iPhone - Preislich nur für echte Liebhaber interessant

iPhone - Preislich nur für echte Liebhaber interessant

Archivmeldung vom 06.11.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.11.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Gut ein halbes Jahr nachdem das iPhone von Apple in den USA auf den Markt gekommen ist, können es die Kunden ab 9. November nun auch im deutschen Handel erwerben. Anders als bei allen anderen Handymodellen gibt es das iPhone nur bei T-Mobile und nur bei Abschluss eines 24-Monatsvertrages, der je nach gewähltem Tarif zwischen 49 und 89 Euro monatlich kostet.

"Gesamtkosten von mindestens 1600 Euro addiert über die Mindestvertragslaufzeit sind kein Pappenstiel. Für wahre Liebhaber kein Hinderungsgrund, für viele andere Kunden bieten sich jedoch preislich günstigere Alternativen an", erläutert Bettina Seute vom Onlinemagazin teltarif.de .

Muss es nicht unbedingt das iPhone sein, können auf der Suche nach vergleichbaren Handys das Nokia N95, der HTC Touch oder das in Kürze verfügbare Sony Ericsson W960i in die engere Wahl gezogen werden. Fällt die Entscheidung zugunsten eines dieser Geräte aus, hat der Kunde die freie Tarifauswahl und kann so insgesamt deutlich günstiger telefonieren, SMS-Mitteilungen versenden und mobil im Internet surfen. So bezahlt der Verbraucher beispielsweise für das N95 inklusiv E-Plus Zehnsation Classic Web mit 24 Monaten Laufzeit insgesamt 844,95 Euro. Er kann sich aber auch komplett gegen einen Laufzeitvertrag entscheiden. "Kauft der Kunde ein Handy im freien Handel, hat das Gerät keinen SIM-Lock und es kann beispielsweise auch eine Prepaid-Discounter-Karte verwendet werden. Mit Angeboten wie simyo, Fonic oder BILDmobil ist es möglich ohne Laufzeit und Grundgebühr ab 9,9 Cent die Minute in alle Netze zu telefonieren", so Seute.

Der abschließende Tipp der Expertin lautet: "Interessierte, die sich mit dem Kauf noch etwas gedulden können, haben vielleicht sogar am Ende bessere Karten. Zum einen soll es im nächsten Jahr eine iPhone-Version mit UMTS geben. Zum anderen besteht Gerüchten zufolge die Möglichkeit, dass das iPhone bald in Frankreich ohne SIM-Lock angeboten werden könnte."

Quelle: Pressemitteilung teltarif.de


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte protzt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige