Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Facebook hat privat und beruflich die Nase vorn

Facebook hat privat und beruflich die Nase vorn

Archivmeldung vom 26.01.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.01.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Gerd Altmann  / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

89 Prozent der Social-Media-User sind in ihrer Freizeit auf Facebook unterwegs. Die Mehrheit (51 Prozent) nutzt das Social Network aktiv, verfasst Beiträge und schreibt Kommentare - der Rest liest mit.

Auch bei dem beruflichen Einsatz steht Facebook an erster Stelle: 31 Prozent der Social-Media-Nutzer steuern das soziale Netzwerk für berufliche Zwecke an. Das ist das Ergebnis der Studie "Social Media-Atlas 2011" von der Beratungsgesellschaft Faktenkontor und dem Marktforscher Toluna in Kooperation mit dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung.

Andere interaktive Online-Angebote nutzen die Befragten dagegen sowohl privat als auch beruflich deutlich seltener oder bringen sich dort nicht aktiv ein. So besuchen zwar 85 Prozent der Social-Media-Nutzer in ihrer Freizeit YouTube. Aber nur 19 Prozent stellen auf der Videoplattform selbst Clips ein oder schreiben einen Kommentar.

Ein Grund dafür, warum Facebook die größte und aktivste Anhängerschaft besitzt, liegt in dem Informationsgehalt der über das Netzwerk verbreiteten Nachrichten. So stufen 76 Prozent der Befragten die Mitteilungen privater Kontakte in dem Social Network als informativ ein. Die Informationen kommerzieller Anbieter bewertet mehr als jeder Zweite (51 Prozent) als nützlich.

Quelle: Faktenkontor (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte denise in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige