Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Google beobachtet Bing

Google beobachtet Bing

Archivmeldung vom 20.06.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.06.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der Internetkonzern Google blickt gelassen auf Bing, das neue Konkurrenzprodukt von Microsoft. "Wir beobachten das natürlich", sagte Google-Chefvolkswirt Hal Varian dem Tagesspiegel am Sonntag.

"Microsoft hat es sehr geschickt angestellt, sich auf die Themen Reise, Shopping und Gesundheit zu konzentrieren." Auch sei die Startseite ansprechend gestaltet. Bing zeigt immerhin ein Foto, während bei Google nur gelegentlich der Schriftzug umgestaltet wird, ansonsten ist die Seite sehr spartanisch. Über eine Neugestaltung müsse man nachdenken, sagte Varian. Doch nervös macht ihn die Herausforderung nicht. "Jedes Unternehmen hat immer mehrere Projekte in verschiedenen Entwicklungsstadien in der Pipeline. Es könnte sein, dass wir das eine oder andere Produkt beschleunigen."

Quelle: Der Tagesspiegel

Anzeige: