Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Tech-Startups fürchten mehr Angriffe im Cyberraum

Tech-Startups fürchten mehr Angriffe im Cyberraum

Archivmeldung vom 16.05.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.05.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Staatstrojaner: Angestellte im öffentlichen Dienst können sich beinahe nach belieben an ihren Daten bedienen - oder auch illegale aufsielen und diese dann "zufällig" finden lassen (Symbolbild)
Staatstrojaner: Angestellte im öffentlichen Dienst können sich beinahe nach belieben an ihren Daten bedienen - oder auch illegale aufsielen und diese dann "zufällig" finden lassen (Symbolbild)

Bild: Martin Genter / pixelio.de

Deutsche Tech-Startups befürchten Auswirkungen des russischen Kriegs gegen die Ukraine auf die eigene Cybersicherheit. Rund drei Viertel (73 Prozent) gehen von einer verschärften Bedrohungslage für das eigene Startup aus, so das Ergebnis einer Umfrage von des Digitalverbands Bitkom.

14 Prozent der befragten Unternehmen hätten bereits entsprechende Anzeichen wahrgenommen, weitere 59 Prozent rechnen noch damit. Knapp ein Viertel (23 Prozent) erwartet keine Auswirkungen des Krieges auf die eigene Cybersicherheit. Bislang hat fast jedes vierte Startup (23 Prozent) aufgrund des Krieges gegen die Ukraine Maßnahmen ergriffen, um die eigene IT-Sicherheit zu verbessern. Weitere 16 Prozent haben diesen Schritt fest geplant und 30 Prozent diskutieren derzeit noch darüber. Rund ein Viertel der Startups (27 Prozent) sieht keine Notwendigkeit für verstärkte Sicherheitsmaßnahmen.

Datenbasis: Für die Studie wurden insgesamt 128 Tech-Startups online befragt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gehupt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige