Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Pheromone koordinieren Roboter der Zukunft

Pheromone koordinieren Roboter der Zukunft

Archivmeldung vom 01.12.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.12.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: pixelio.de/Günther Pichler
Bild: pixelio.de/Günther Pichler

Multi-Roboter-Systeme lassen sich künftig über pheromonbasierte Kommunikation wie Insektenschwärme koordinieren. Pheromone dienen als Botenstoffe zur Informationsübertragung. Das Pheromonsystem der Spezialisten der britischen University of Lincoln arbeitet zuverlässig und kostengünstig. Via LCD-Bildschirm und USB-Kamera kann der Nutzer verschiedene Pheromone simulieren und ihre Kraft verändern.

Das Pheromonbild auf dem Bildschirm wird von zwei Lichtsensoren, die auf den Schwarmrobotern befestigt und Ameisenfühlern nachempfunden sind, empfangen. Das neue System mit dem Namen "COS-phi" besteht aus billiger Mikro-Robot-Open-Hardware und einem Lokalisierungssystem, das die Wege der Roboter aufzeichnet und die künstlichen Pheromone aussendet.

"Unser System erlaubt uns präzise Wege der Roboter zu kreieren, sowie die Streuung, die Verdunstung und die Dichte der Pheromone zu kontrollieren", meint Studienleiter Farshad Arvin. Der Erfolg der Versuche ermöglicht es jedoch auch, dass das System nun bei Schwarmroboterprojekten in der Forschung Anwendung findet und neue Türen in diesem Forschungsbereich aufstößt.

Quelle: www.pressetext.com/Christian Sec

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zitrat in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige