Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Studie: Geschwindigkeit von Breitbandinternet nimmt weltweit um 25 Prozent zu

Studie: Geschwindigkeit von Breitbandinternet nimmt weltweit um 25 Prozent zu

Archivmeldung vom 09.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Grey59 / pixelio.de
Bild: Grey59 / pixelio.de

Die Geschwindigkeit von Breitband-Internetzugängen hat weltweit um 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zugenommen. Das ergab eine Studie von Akamai, einem US-Anbieter für Online-Dienste. Die durchschnittliche Geschwindigkeit des Internets über eine Breitband-Verbindung betrug global betrachtet im ersten Quartal dieses Jahres 2,6 Megabit pro Sekunde.

Südkorea ist das Land mit den schnellsten Internet-Zugängen: Hier betrug die durchschnittliche Geschwindigkeit über ein Breitbandkabel 15,7 Megabit pro Sekunde. Unterdessen gilt China der Studie zufolge als das Land mit dem größten Datenverkehr. 16 Prozent des weltweiten Datenflusses geht auf den asiatischen Staat zurück.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: