Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Stauprognose für 19. bis 21. Juni: In Mecklenburg-Vorpommern beginnen die Sommerferien

Stauprognose für 19. bis 21. Juni: In Mecklenburg-Vorpommern beginnen die Sommerferien

Archivmeldung vom 15.06.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.06.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Jens Märker / pixelio.de
Bild: Jens Märker / pixelio.de

Wenig Verkehr und leere Fernstraßen: Davon können Autofahrer an den kommenden 13 Wochenenden nur träumen. Ohne Staus kommt nun keiner mehr durch. In Mecklenburg-Vorpommern fällt an diesem Wochenende der Startschuss zu den Sommerferien.

In Richtung Meer oder in den Süden unterwegs sind aber auch Autourlauber aus Skandinavien, wo die Schulen nun ebenfalls geschlossen sind sowie Reisende, die nicht an Ferientermine gebunden sind.

Endloslange Blechlawinen erwartet der ADAC zum Saisonauftakt auf den Ferienautobahnen zwar noch nicht. Der Club geht aber davon aus, dass in dieser Saison als Folge der Corona-Krise deutlich mehr Deutsche Urlaub im eigenen Land bzw. in angrenzenden Nachbarländern und weniger Auslandsreisen per Flugzeug machen werden. Daher könnten die deutschen Straßen noch stärker belastet sein als in den Vorjahren. Allerdings dürften auch etliche in Anbetracht des begrenzten Übernachtungsangebots in den Touristenregionen auf Urlaubsfahrten ganz auf eine Reise verzichten.

Die Staustrecken (beide Richtungen):

Fernstraßen zur Nord- und Ostsee

- A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Lübeck

- A 2 Dortmund - Hannover - Berlin

- A 3 Köln - Frankfurt - Nürnberg - Passau

- A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt - Hattenbacher Dreieck

- A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg

- A 7 Hamburg - Flensburg

- A 7 Hamburg - Hannover -Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte

- A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg

- A 9 Berlin - Halle/Leipzig - Nürnberg - München

- A10 Berliner Ring

- A 24 Berlin - Hamburg

- A 93 Kufstein - Inntaldreieck

- A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen

- A 99 Umfahrung München

Seit Aufhebung der weltweiten Reisewarnung des Auswärtigen Amtes sind touristische Auslandsreisen wieder möglich. An vielen Grenzen muss bei der Ein- und Ausreise aber mit Kontrollen und Wartezeiten gerechnet werden. Auch Zurückweisungen sind wegen Corona möglich. Alle Details zum Thema Grenzkontrollen unter https://bit.ly/adac_grenzen_corona.

Die Chancen staufrei durchs benachbarte Ausland zu kommen, sind gering. Etliche europäische Urlaubsländer starten jetzt in die Ferien. Zu den Problemstrecken zählen Tauern-, Fernpass-, Brenner-, Karawanken- und Gotthard-Route sowie die Fernstraßen zu den italienischen, kroatischen und französischen Küsten.

Quelle: ADAC (ots)

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte taube in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige