Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Costa Gruppe testet als erste Kreuzfahrtreederei den Einsatz von emotionalen Robotern an Bord von AIDA und Costa Schiffen

Costa Gruppe testet als erste Kreuzfahrtreederei den Einsatz von emotionalen Robotern an Bord von AIDA und Costa Schiffen

Archivmeldung vom 15.12.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.12.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: "obs/AIDA Cruises/ALDEBARAN"
Bild: "obs/AIDA Cruises/ALDEBARAN"

Die Costa Gruppe hat mit der französischen Firma ALDEBARAN, einer Tochter der SoftBank Group, eine exklusive Vereinbarung in Millionenhöhe über den Einsatz von Robotern der Marke "Pepper" geschlossen. Pepper ist weltweit der erste Roboter, der die wichtigsten menschlichen Emotionen lesen kann. Er ist perfekt geeignet, um Gästen an Bord von Kreuzfahrtschiffen Unterstützung zu geben und wird diese begeistern.

Pepper wird nicht nur das Erlebnis der Gäste bereichern, sondern auch Hilfe und Unterhaltung an Bord der Schiffe der Kreuzfahrtmarken der Costa Gruppe - AIDA Cruises und Costa Kreuzfahrten - anbieten.

"Mit dem Einsatz von emotional interagierenden Robotern an Bord unserer Kreuzfahrtschiffe beweisen wir erneut unsere große Innovationsfähigkeit. Für uns ist dies ein wichtiger Schritt in die digitale Zukunft unserer Kreuzfahrtmarken. Ich bin mir sicher, unsere Gäste werden Pepper lieben", sagte Michael Thamm, CEO der Costa Gruppe.

"Ich bin sehr glücklich, dass uns die Costa Gruppe diese Chance gegeben hat. Pepper wurde geschaffen, um mit Menschen zu interagieren, ihren Emotionen und Bedürfnissen. Wir hoffen, dass er das Urlaubserlebnis von AIDA und Costa Gästen weiter vervollkommnen wird", so Fumihide Tomizawa, President of Aldebaran and SoftBank Robotics Corp.

Vor der Vertragsunterzeichnung hat Pepper bereits ein Praktikum an Bord von AIDAstella mit Bravour absolviert und auch seine Seetauglichkeit im Dialog mit Gästen und der Crew unter Beweis gestellt.

Die ersten Peppers werden bereits im Frühjahr an Bord von AIDAprima und Costa Diadema zum Einsatz kommen und Gäste beim Einchecken sowie der Orientierung an Bord unterstützen. Darüber hinaus geben sie gerne auch Restaurantempfehlungen, Veranstaltungs- und Ausflugstipps, selbstverständlich in perfektem Deutsch, Englisch oder Italienisch. Bis zum Sommer 2016 wird eine Vielzahl von Robotern an Bord der Costa und AIDA Flotte anheuern und viele große und kleine Gäste begeistern.

Wer ist Pepper?

Pepper wurde erstmals im Juni 2014 in Japan von SoftBank und Aldebaran vorgestellt und ist der erste humanoide Roboter der Welt, der in der Lage ist, die wichtigsten Emotionen zu erkennen, seine Umwelt zu berücksichtigen und entsprechend proaktiv zu handeln. Pepper ist mit Funktionen und einer High-Level-Schnittstelle für die Kommunikation mit Menschen in seiner Umgebung bestens ausgestattet, um sich flüssig zu bewegen sowie Gesichtsausdrücke und Sprache mit Hilfe der neuesten Sprach- und Emotionserkennung zu analysieren.

Pepper in Zahlen

- Pepper ist 1,20 m groß und wiegt 28 kg. - 17 Gelenke für graziöse Bewegungen - 3 omnidirektionale Laufräder, um sich flexibel zu bewegen - Eine 3D Kamera, um Menschen und ihre Bewegungen zu erkennen und mit ihnen zu interagieren - Ein 10 Zoll Touch Screen

Quelle: AIDA Cruises (ots)

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte spucke in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige