Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Zur Heideblüte in die Lüneburger Heide

Zur Heideblüte in die Lüneburger Heide

Archivmeldung vom 08.08.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.08.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Eine Radtour zur Heideblüte ist ein besonderes Erlebnis.  Bild: "obs/HeideRegion Uelzen e.V./Jürgen Clauß, HeideRegion Uelzen"
Eine Radtour zur Heideblüte ist ein besonderes Erlebnis. Bild: "obs/HeideRegion Uelzen e.V./Jürgen Clauß, HeideRegion Uelzen"

Für Naturliebhaber lohnt es sich zu jeder Jahreszeit, die Lüneburger Heide rund um die Heidestädte Uelzen und Bad Bevensen auf dem Fahrrad zu erkunden. Schwarzstorch, Pirol, Fischotter und andere selten gewordene Tiere und Pflanzen sind in dem dünn besiedelten und verkehrsarmen Landstrich noch anzutreffen.

Wer in den kommenden Wochen reist, wird zusätzlich mit einem besonderen Naturschauspiel belohnt: Früher als sonst hat die Blüte in den weitläufigen Heideflächen der Region begonnen. Millionenfach überziehen die kleinen Blüten der Besenheide die Landschaft mit ihrem violett-leuchtenden Glanz. Kleine Wacholderhaine und weiß schimmernde Birken setzen reizvolle Farbtupfer im Blütenmeer.

Zu den schönsten Schauplätzen dieses Naturwunders führen mehrere gut beschilderte Wege, die auf dem 1.000 km großen Radwandernetz der vom ADFC zertifizierten Radreiseregion Uelzen verlaufen. Sie alle können von den Übernachtungsorten ohne Bettenwechsel als Sternradtour gefahren werden.

Eine der beliebtesten Strecken ist die Suderburger "Heideblütentour", die auf 67 km mehrere Naturschutzgebiete durchquert. Auf der langen Runde lohnt sich ein Zwischenstopp im Museumsdorf Hösseringen, das mit 27 historischen Gebäuden, Bauernkaten, prächtigen Hallenhäusern und Werkstätten, über das frühere Leben in und mit der Heide informiert. Auch eine Heidefläche und eine kleine Heidschnuckenherde sind auf dem rund 100.000 m² großen Gelände zu finden.

Für den kurzen Familienausflug oder das Heidepicknick zu zweit bieten sich die etwa 25 km langen Runden "Heide und mehr", "Ellerndorfer Heide-Tour" oder die "Hügelgräbertour" an. Zu 36 weiteren Routenvorschlägen, die zum Teil gemeinsam mit dem Naturschutzbund Deutschland (Nabu) erarbeitet wurden, kann man sich anhand einer kostenlos erhältlichen Radkarte informieren (Tel. 05 81 / 7 30 40 bzw. [email protected]). Aktuelle Routentipps, GPS-Daten und Detailkarten liefert zudem das Internetportal www.radregion-uelzen.de.

Quelle: HeideRegion Uelzen e.V. (ots)

Videos
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Demo Berlin 29.8.2020
Corona-Demo in Berlin von Polizei offiziell beendet
Termine
Transformatives Remote Viewing
71665 Vaihingen Enz
19.09.2020 - 20.09.2020
"Wissenschaft & Gesellschaft im Krieg der Pandemie"
online
19.09.2020 - 20.09.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte welpe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige