Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen AIDA Schiffsparade in Kiel

AIDA Schiffsparade in Kiel

Archivmeldung vom 01.08.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.08.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: "obs/AIDA Cruises/Frank Behling"
Bild: "obs/AIDA Cruises/Frank Behling"

Am Samstag, 30. Juli 2016 waren erstmals drei AIDA Schiffe an einem Tag in Kiel zu Gast. AIDAvita hatte bereits um 6.30 Uhr am Ostseekai festgemacht, gefolgt von AIDAluna und AIDAaura, die gegen 8.00 Uhr am Ostuferhafen bzw. am Satorikai längseits gingen. Viele Kieler und Besucher der Stadt waren gegen 20.00 Uhr an die Förde gekommen, um diese einmalige AIDA Schiffsparade zu erleben.

Für die Gäste von AIDAaura hieß es zum ersten Mal "Leinen los!" zu einer neuen, faszinierenden Reise nach Grönland. Die 21-tägige Rundreise führt über Island bis nach Grönland und zurück. Highlights der Route sind neben Reykjavik die Erstanläufe von Sisimiut und Nuuk an der Westküste Grönlands und die spektakuläre Passage auf dem Weg nach Qaqortoq durch den mehr als 100 Kilometer langen Prins Christian Sund.

AIDAvita brach zu einer 14-tägigen Rundreise durch die Fjorde Norwegens auf. Die siebentägige Reise von AIDAluna führt u. a. nach Stavanger und Flåm. Am Montag, 1 August 2016, treffen sich beide Schiffe zum ersten Stopp ihrer Reisen in Bergen, Norwegen, wieder.

Mit insgesamt 51 Anläufen von drei Schiffen (AIDAluna, AIDAvita und AIDAaura) ist AIDA Cruises auch 2016 erneut der wichtigste Partner für den Seehafen Kiel.

Quelle: AIDA Cruises (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte import in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige