Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Spritpreise: Benzin etwas runter, Diesel fast gleich

Spritpreise: Benzin etwas runter, Diesel fast gleich

Archivmeldung vom 25.11.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.11.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: "obs/ADAC"
Bild: "obs/ADAC"

In dieser Woche machen sich am Kraftstoffmarkt keine großen Veränderungen bemerkbar. Der ADAC ermittelt in seiner Kraftstoffpreisauswertung für einen Liter Super E10 im Bundesschnitt einen Preis von 1,204 Euro. Somit geht er im Vergleich zur Vorwoche um 0,7 Cent zurück.

Auch beim Diesel gibt es kaum eine Veränderung. Ein Liter kostet hier im bundesweiten Mittel 1,063 Euro - 0,1 Cent mehr als in der vergangenen Woche. Wichtig für die Entwicklung der Kraftstoffpreise sind die Rohölnotierungen und der Dollarkurs. Ein Barrel der Sorte Brent kostet aktuell rund 48 Dollar. Damit verlässt der Rohölpreis zum ersten Mal seit einem knappen halben Jahr den Korridor von rund 40 bis 45 Dollar je Barrel nach oben. Ein Euro entspricht derzeit rund 1,19 Dollar.

Der ADAC rät Autofahrern, vor dem Tanken die Spritpreise zu vergleichen. Wer die teils erheblichen Preisunterschiede zwischen verschiedenen Tankstellen und Tageszeiten nutzt, spart bares Geld. Laut Club ist Tanken in der Regel zwischen 18 und 22 Uhr am günstigsten.

Quelle: ADAC (ots)

Videos
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte band in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige