Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Schweiz und Österreich wollen Entwicklung von Berggebieten fördern

Schweiz und Österreich wollen Entwicklung von Berggebieten fördern

Archivmeldung vom 14.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Blick auf den Großglockner, den höchsten Berg Österreichs, von Heiligenblut aus
Blick auf den Großglockner, den höchsten Berg Österreichs, von Heiligenblut aus

Foto: User:Accrochoc
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Schweiz und Österreich wollen die nachhaltige Entwicklung von Berggebieten weltweit und das Bewusstsein für sensible Regionen auf politischer Ebene fördern. Einer Mitteilung des Aussendepartements EDA zufolge haben sie dafür einen Vertrag abgeschlossen, der unter anderem die Zusammenarbeit der Länder in der Öffentlichkeitsarbeit erfasst.

Die wichtigsten Themen dabei sind der nachhaltige Bergtourismus und die Produktion landwirtschaftlicher Produkte auf Familienbasis. Schon beim Nachhaltigkeitsgipfel in Rio de Janeiro von 2012 hat sich die Schweiz, in der es ebenfalls gefährdete Bergregionen gibt, für die Armutsbekämpfung und die Erhaltung von Ökosystemen in Berggebieten erfolgreich eingesetzt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: