Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Biergärten im Oberpfälzer Wald: Die Sonne im Gesicht, eine kühle Halbe auf dem Tisch und dazu eine deftige Brotzeit

Biergärten im Oberpfälzer Wald: Die Sonne im Gesicht, eine kühle Halbe auf dem Tisch und dazu eine deftige Brotzeit

Archivmeldung vom 10.06.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.06.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Vom Biergarten des Brauereigasthofes Jacob in Bodenwöhr blickt man direkt auf den Hammersee  Bild: Tourismuszentrum OberpfälzerWald Fotograf: Thomas Kujat
Vom Biergarten des Brauereigasthofes Jacob in Bodenwöhr blickt man direkt auf den Hammersee Bild: Tourismuszentrum OberpfälzerWald Fotograf: Thomas Kujat

Irgendwie sind Bier und vor allem der Zoigl ein bisschen wie das Lebenselixier des Oberpfälzer Waldes. Und wo ließen sich diese köstlichen Kaltgetränke aus den vielen Privatbrauereien und Zoiglwirtschaften besser genießen als bei strahlendem Sonnenschein in einem der zahlreichen Biergärten vor Ort?

Das Kultbier des Oberpfälzer Waldes ist ohne Frage der Zoigl. Wo der Zoiglstern (das Zunftzeichen der Brauer) hängt, erlebt man etwas Einzigartiges. Gebraut wird das untergärige, unfiltrierte Bier in den fünf Kommunbrauhäusern in Eslarn, Falkenberg, Mitterteich, Neuhaus und Windischeschenbach - zum Teil schon seit über 600 Jahren. Reihum schenken die Zoiglwirte das "flüssige Gold" aus, und zwar nicht nur in ihren Stuben, sondern auch in lauschigen Biergärten! Hier verbindet sich bayerisches Lebensgefühl mit Oberpfälzer Brautradition zu einem Sommertraum für Bierliebhaber. Unbedingt sollte man vorab den Zoiglkalender studieren, um zu wissen, wann welche Zoiglstube geöffnet hat. Oder noch besser: einfach direkt bei den Einheimischen nachfragen, die Oberpfälzer kennen die Termine meist sogar auswendig. So kommt man ins Gespräch und schon ist man bei einem kühlen Zoiglbier mittendrin im Lebensgefühl des Oberpfälzer Waldes.

Doch nicht nur der Zoigl, sondern auch jede Menge Privatbrauereien tragen zur Biervielfalt der Region bei, denn dort wird im Familienbetrieb oft seit Generationen mit traditionsreichen Rezepturen gebraut. Und wie zu erwarten gibt es dort ebenfalls zahlreiche Biergärten in herrlicher Lage, in denen man bei Kaiserwetter frisch gebraute helle, dunkle, ober- oder untergärige sowie viele weitere Bierspezialitäten gepaart mit einer zünftigen Brotzeit genießen kann. Den regional gebrauten Gerstensaft findet man darüber hinaus natürlich auch in den Gaststätten und Restaurants. Hier entspannt man im Sommer unter schattigen Bäumen oder auf einem sonnigen Plätzchen und genießt zum Bier traditionsreiche Oberpfälzer Kulinarik.

Sei es also beispielsweise beim urigen Schafferhof Zoigl in Windischeschenbach, direkt am Hammersee in Bodenwöhr beim Brauereigasthof Jacob, an der Blockhütte inmitten des mystischen Waldnaabtals oder in Verbindung mit Historie und Kultur in der Fußgängerzone Weiden beim Bräuwirt. Während der Sommermonate gibt es kaum etwas Schöneres als bei strahlendem Sonnenschein draußen zu sitzen und im Lebensgefühl des Oberpfälzer Waldes zu schwelgen.

Infos zu Biergärten und Biergenuss im Oberpfälzer Wald sowie den aktuellen Zoiglkalender gibt es unter www.oberpfaelzerwald.de/zoigl-und-bier. Die Broschüre Zoiglinfo inklusive Zoiglkalender 2021 ist außerdem unter Tel. 09631 88223 oder [email protected] kostenlos erhältlich.

Quelle: Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fuchs in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige