Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Online-Store Wish.com verhöhnt Plus-Size-Frauen

Online-Store Wish.com verhöhnt Plus-Size-Frauen

Archivmeldung vom 13.12.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.12.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Werbung: Dünnes Model steht in Strumpfhose. Bild: news.com.au
Werbung: Dünnes Model steht in Strumpfhose. Bild: news.com.au

Der Online-Discounter Wish.com sorgt mit einer Werbung für Strumpfhosen in Übergröße für Schlagzeilen, die ein mageres Model zeigt. Dieses steht in einem Bein der Strumpfhose und veranschaulicht, wie viel Spielraum das Kleidungsstück bietet. Im Internet kursieren mehrere dieser Bilder. Auf allen ist ein zierliches Model zu sehen, das in den Strumpfhosen posiert und diese bis über die Schultern oder sogar über das Kinn zieht.

Twitter-Community in Aufruhr

Bei Wish.com handelt es sich um einen Online-Händler, der vor allem für seine Billigartikel bekannt ist. Diese werden "news.com.au" zufolge von chinesischen Herstellern gefertigt. "Wie Wish Strumpfhosen für Frauen mit Übergrößen bewirbt, ist wirklich lachhaft", äußert sich ein wütender Twitter-Nutzer. Was alle Werbungen gemeinsam haben, ist ein dünnes Model, dass aufzeigt, wie dehnbar die Strumpfhosen sind, da sie Platz für den gesamten Körper bieten.

"Heute ist kein guter Tag für den Online-Store Wish, der glaubt, man könne Strumpfhosen in Übergrößen durch schlanke Models bewerben, die dem Kunden seinen kräftigen Körperbau vor Augen führen", heißt es im Tweet eines anderen Nutzers. Dies ist jedoch nicht der erste Zwischenfall, durch den Wish.com Negativschlagzeilen gemacht hat. "Der Online-Discounter lockt Kunden mit billigen Waren wie Kleidern, Uhren, Sneakers oder Schmuck, die von chinesischen Herstellern kommen. Dadurch dauert eine Auslieferung oft Wochen oder die Produkte sind beschädigt", heißt es in einem Bericht von "Recode".

Quelle: www.pressetext.com/Carolina Schmolmüller

Anzeige:
Videos
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Termine
Kongress der vereinten Wissenschaften
66130 Saarbrücken
18.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige