Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Körperverletzung und Widerstand nach Weihnachtsfeier

Körperverletzung und Widerstand nach Weihnachtsfeier

Archivmeldung vom 11.12.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.12.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Polizeidirektion Ludwigshafen
Bild: Polizeidirektion Ludwigshafen

Nach einer Weihnachtsfeier im Stadtgebiet von Frankenthal lässt ein 30-jähriger Mannheimer in der Nacht zu Sonntag, 10.12.2017, gegen 02:00 Uhr seinen Emotionen freien Lauf, wird zunächst handgreiflich gegenüber seinen Kollegen und leistet schlussendlich Widerstand gegen die hinzugerufenen Einsatzkräfte der Polizei.

Nach Verlassen der Weihnachtsfeier begibt sich der stark alkoholisierte 30-Jährige zusammen mit einem seiner Kollegen an sein Fahrzeug. Da der 30-Jährige jedoch im Begriff ist, sein Fahrzeug zu führen, hindert ihn dessen Kollege daran, woraufhin es zum Streitgespräch zwischen beiden kommt. Auf das mittlerweile seitens des 30-Jährigen lautstark kundgetane Unverständnis des Kollegen gegenüber was die Verhinderung seiner Fahrt betrifft, werden weitere Kollegen aufmerksam. Es kommt zu Handgreiflichkeiten im Rahmen derer der 30-Jährige eine Arbeitskollegin zu Boden stößt und einen weiteren am Hals würgt. Erst durch das beherzte Eingreifen weiterer Kollegen kann der 30-Jährige bis zum Eintreffen der bereits verständigten Streifenwagenbesatzungen am Boden liegend unter Kontrolle gebracht werden. Nach zunächst umgänglichen Verhalten wird der 30-Jährige schlagartig aggressiv und versucht die eingesetzten Beamten zu treten. Bei dem zur Wehrsetzen gelingt es ihm einen der Beamten in die Wade zu beißen. Erst unter dem Einsatz einfacher körperlicher Gewalt und Pfefferspray sowie der anschließenden Fesselung an Händen und Füßen kann der fortwährende Widerstand des 30-Jährigen unterbunden werden. Er wurde anschließend in ein Krankenhaus verbracht, um dort unter ärztlicher Versorgung den Rest der Nacht zu verbringen. Durch den Biss in die Wade wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt.

Quelle: Polizeidirektion Ludwigshafen (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige