Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses NRW: 44-Jähriger bringt Weltkriegsbombe mit Pkw zur Polizei

NRW: 44-Jähriger bringt Weltkriegsbombe mit Pkw zur Polizei

Archivmeldung vom 15.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

In Wuppertal hat ein 44-jähriger Mann eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg mit seinem Pkw zum örtlichen Polizeipräsidium gebracht. Der Mann habe die zündfähige Streubombe am gestrigen Samstag bei einem Spaziergang in einem Waldstück nahe der nordrhein-westfälischen Stadt gefunden und im Fußraum seines Autos quer durch die Stadt bis vor das Polizeipräsidium gefahren, wie die Ordnungshüter mitteilten.

Die Beamten alarmierten sofort den Kampfmittelräumdienst, der die Weltkriegsbombe entfernte, wodurch das Polizeipräsidium nicht evakuiert werden musste. Warum der Mann die Weltkriegsbombe mit dem Auto zur Polizei fuhr, wurde zunächst nicht bekannt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte abriss in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige