Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Druckfehler sorgt für Spott: „Dem Gesundheitsministerium fehlt es nicht an Vagina“

Druckfehler sorgt für Spott: „Dem Gesundheitsministerium fehlt es nicht an Vagina“

Archivmeldung vom 06.05.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.05.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Screenshot der Zeitung „Diario do Iguaçu“
Screenshot der Zeitung „Diario do Iguaçu“

Am dritten Mai soll die renommierte Zeitung „Diario do Iguaçu“ auf ihrer Titelseite Millionen ihrer Leser darüber in Kenntnis gesetzt haben, dass das brasilianische Gesundheitsministerium genügend weiblicher Geschlechtsorgane besitzt, berichten örtliche Medien.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" meldet weiter: "​Das Foto der Titelseite, wo statt Vakzine „Vagina“ stand, wurde in den sozialen Netzwerken vielfach geteilt. Die Bekanntheit der Zeitung und das Auftauchen von Fotos ohne Druckfehler nährte bei einigen Nutzern allerdings den Verdacht, dass es sich hierbei um einen Scherz handelte.

Etwas später postete die Zeitungsredaktion auf ihrer Seite im Facebook das Foto und schrieb, dass „Vagina verständlicherweise sehr wichtig ist, aber Vakzine noch viel wichtiger“ seien."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ultimo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige