Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Essen: Fahrzeuginsassen unbekleidet unterwegs

Essen: Fahrzeuginsassen unbekleidet unterwegs

Archivmeldung vom 09.06.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.06.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de

Ungewöhnliche Beobachtungen machte ein 39-jähriger Zeuge Montagnacht (8. Juni, gegen 23:30 Uhr), als er einen schwarzen Kleinbus mit Frankfurter Kennzeichen auf der Marienstraße, Ecke Am Zehnthof bemerkte. Zunächst wunderte sich der Essener über den Fahrstil, da das Fahrzeug sich in Schlangenlinien bewegte und beinah mit seinem Auto zusammenstieß. Als das Fahrzeug abrupt eine Vollbremsung machte, entschied sich der Melder, die Person anzusprechen. Der Blick in das Fahrzeug sorgte für noch mehr Verwirrung, da die Insassen im Adamskostüm auf den Vordersitzen saßen.

Zudem stellte der Melder frische Unfallspuren am Fahrzeug fest und alarmierte die Polizei. Während sich der aus Frankfurt stammende VW-Bus über die Straße "Am Zenthof" in Richtung Frillendorfer Straße bewegte, trafen bereits die ersten Streifenwagen ein. Diese stoppten hinter dem mittlerweile zum Stehen gekommenen Fahrschulwagen. Als die Beamten die 25-jährige Fahrzeugführerin ansprachen, beschleunigte sie das Fahrzeug. Da die Fahrertür verriegelt war, konnten die Beamten das Fahrzeug zunächst nicht stoppen. Trotz eingeschalteter Anhaltesignale fuhr das Fahrzeug weiter über die Frillendorfer Straße in Richtung Ernestinenstraße. Dabei wurde die Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h zwar nicht überschritten, jedoch das Rotlicht an der Kreuzung Ernestinenstraße missachtet. Ein Streifenwagen setzte sich daraufhin vor den flüchtenden VW-Bus und stoppte die 25-jährige Frankfurterin bis zum Stillstand. Als die Beamten nun erneut zum Fahrzeug wollten, setzte dieser plötzlich zurück und rammte den dahinter befindlichen Streifenwagen. Ein Beamter wurde dadurch leicht verletzt. Um eine Flucht schlussendlich zu verhindern schlugen die Beamten die Seitenscheibe der Fahrzeugführerin ein und nahmen sie widerstandslos fest. Auch der 35 Jahre alte Beifahrer ließ sich widerstandlos festnehmen. Da das Fahrzeug aber nicht gesichert war, rollte es auf den Streifenwagen, der sich vor dem Kleintransporter befand. Dieser wurde ebenfalls leicht beschädigt. Zur Überprüfung der Fahrtüchtigkeit und zur Beweissicherung wurde den Insassen durch einen Arzt Blut entnommen. Der Fahrschulwagen war bereits zur polizeilichen Fahndung ausgeschrieben, da er in Frankfurt unterschlagen wurde. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizei Essen (ots)

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lammen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige