Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses USA: Mann wegen Fluchens aus Flugzeug geworfen

USA: Mann wegen Fluchens aus Flugzeug geworfen

Archivmeldung vom 14.06.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.06.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Fabian Pittich
Flagge von Vereinigte Staaten von Amerika
Flagge von Vereinigte Staaten von Amerika

Seine grobe Wortwahl hat einen Mann in den USA um einen Flug gebracht. Der US-Amerikaner war wegen Fluchens aus einem Flugzeug von Detroit nach Newark geworfen worden. Wie lokale Medien am Dienstag berichteten, denke der 37-Jährige darüber nach, die Fluggesellschaft zu verklagen. Der Mann hatte vor dem Gang an Bord der Maschine 45 Minuten warten müssen.

Im Flugzeug habe er sich schließlich beschwert, "was verdammt noch mal so lange gedauert" hätte. Der Mann wurde daraufhin noch vor dem Abflug von Polizisten aus der Maschine geholt. "Das ist das Lächerlichste, was ich je erlebt habe. Es ist peinlich", erklärte der 37-Jährige später. Er sei schließlich nicht aufgestanden und habe geschriehen "Fliegt los!". Er komme aus dem New Yorker Stadtteil Brooklyn, "da benutzen wir Flüche als Adjektive", so der Mann.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte klappt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen