Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Die besten Sprüche von "Harald Schmidt" vom 23. Dezember 2010

Die besten Sprüche von "Harald Schmidt" vom 23. Dezember 2010

Archivmeldung vom 24.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Harald Schmidt Bild: de.wikipedia.org
Harald Schmidt Bild: de.wikipedia.org

Nachfolgend eine Zusammenfassung der besten Sprüche von Harald Schmidt, aus der gleichnamigen Sendung, vom 23. Dezember 2010

30 Prozent der Deutschen kaufen erst am Heiligabend Nachmittag die Weihnachtsgeschenke. Hätte ich gar nicht die Zeit dazu. Da muss ich den Baum besorgen.

Fast 50 Prozent der Haustiere sind zu dick. Viele Hundebesitzer sagen: "Okay, er ist ein bisschen dick, aber das ist mir lieber, als wenn er wieder rauchen würde."

Viele Hamster sind so dick: Der hat gar kein Rad mehr im Käfig, sondern eine Hollywoodschaukel.

Was ist das Schöne an Weihnachten? Das Leuchten in den Augen unserer Kinder. Wenn das Kind erfährt: Dein Vater ist Udo Jürgens.

Zeit, auch mal an die zu denken, die am Rande der Gesellschaft stehen, denen das Glück in diesem Jahr nicht hold war, die alles verloren haben ... Auch und gerade für sie: Fröhliche Weihnachten, Herr Dr. Westerwelle! 

Quelle: ARD Das Erste

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bord in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige