Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses Österreicher zerstört 200 Jahre alte Skulptur

Österreicher zerstört 200 Jahre alte Skulptur

Archivmeldung vom 08.08.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.08.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Screenshot YouTube Video
Bild: Screenshot YouTube Video

In einem italienischen Museum hat sich ein Tourist aus Österreich für ein Selfie auf eine 200 Jahre alte Statue gelegt und dabei dem Kunstwerk zwei Zehen abgebrochen. Eine Überwachungskamera zeichnete den Vorfall auf, teilt das russische online Magazin "Sputnik" mit.

Weiter heißt es auf deren deutschen Webseite: „Die Polizei veröffentlichte die Kameraaufnahmen von dem Vorfall, der sich am Samstag in einem Museum in Possagno unweit von Treviso ereignet hatte.

Nach den Angaben des Portals „Il Gazzettino“ legte sich ein österreichischer Tourist für ein Selfie auf die Statue von Paolina Bonaparte des italienischen Bildhauers Antonio Canova. Als Folge dieser Tat brachen der Statue zwei Zehen ab.

Dabei meldete der Mann diesen Vorfall nicht.

Der Übeltäter wurde jedoch nach der Entdeckung der abgebrochenen Zehen dank der Aufnahmen der Überwachungskamera schnell identifiziert.

Der Tourist soll die Zehen zum Glück nicht weggeworfen haben.

Der 50-Jährige habe sich Medienberichten zufolge bei der Museumsleitung entschuldigt.

Er wolle sogar für den durch sein „verantwortungsloses“ Verhalten entstandenen Schaden aufkommen."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hacken in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige