Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses 20-Jährige sorgt mit "Selbstmord-Gag" bei Facebook für Polizeieinsatz

20-Jährige sorgt mit "Selbstmord-Gag" bei Facebook für Polizeieinsatz

Archivmeldung vom 13.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Facebook: Flaues Magengefühl für viele Unternehmen. Bild: Flickr/McGowan
Facebook: Flaues Magengefühl für viele Unternehmen. Bild: Flickr/McGowan

In der schleswig-holsteinischen Kleinstadt Vaale hat eine junge Frau wegen eines Witzes über einen angeblich geplanten Selbstmord im sozialen Netzwerk Facebook für einen Polizeieinsatz gesorgt. Die 20-Jährige hatte auf ihrer Facebook-Seite geschrieben, sie "könne nicht mehr" und wolle sich "mit einem Strick das Leben nehmen", teilte die Polizei mit. Eine Nutzerin aus Leipzig las den Eintrag und benachrichtigte daraufhin die Polizei.

Die Beamten trafen bei der Adresse der jungen Frau auf deren Mutter. Diese sagte, sie habe ihre Tochter gerade wohlauf in das nahe gelegene Wacken gefahren. Dort konnte die Polizei die vermeintliche "Selbstmörderin" antreffen. Sie gab an, dass die Androhung nur ein "Gag" war, da sie auf dem Internetportal "niedergemacht" worden sei. Die 20-Jährige muss nun die Kosten des Polizeieinsatzes tragen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: