Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses 150 Ehepaare in Zörbig sollen ihre Heirat erneut nachweisen

150 Ehepaare in Zörbig sollen ihre Heirat erneut nachweisen

Archivmeldung vom 29.12.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.12.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Lupo / pixelio.de
Bild: Lupo / pixelio.de

150 Ehepaare in Zörbig (Anhalt-Bitterfeld) müssen nachweisen, dass sie tatsächlich verheiratet sind. Eine Jahre zurückliegende Panne bei der Stadtverwaltung hatte Lücken in den Datenbestand gerissen, berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung.

Bereits im Sommer forderte die Verwaltung sie auf, ihre Eheschließung mit der entsprechenden Urkunde zu belegen. In den Briefen aus dem Rathaus heißt es, bei den Betroffenen fehle der standesamtliche Vermerk, dass sie verheiratet sind. Das könnte sogar zu finanziellen Einbußen bei der Einkommenssteuer und bei der Rente geführt haben.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: