Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Erotik Geil trotz Medien-Hype

Geil trotz Medien-Hype

Archivmeldung vom 04.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: xHamster.com
Bild: xHamster.com

Es ist das Sportereignis des Jahres: Gestern fand der 53. Super Bowl statt und fast 800 Millionen Fernsehzuschauer verfolgten weltweit das Spektakel. Auch in Deutschland spielt das Football-Event eine immer größere Rolle – zumindest in den Medien. Denn trotz unzähliger Analysen und Vorberichte haben sich genauso viele Deutsche einer anderen, nächtlichen Beschäftigung zugewandt wie für diese Uhrzeit üblich.

Wie xHamster.com, Deutschlands beliebteste Erotikseite, bekanntgibt, gab es zur Zeit des Spiels keinen Rückgang im Traffic. Im Gegenteil, zwischen 3 und 6 Uhr morgens besuchten sogar mehr User die Seite, als noch eine Woche zuvor zur gleichen Zeit (Gegen 4 Uhr stieg der Traffic um 15,5 Prozent). Die mögliche Ursache mag das Spiel ohne echte Höhepunkte gewesen sein. Denn mit nur 13:3 Punkten wurden so wenig Punkte erzielt wie noch nie.

Anders sieht es dagegen in den USA aus. Hier brach der Traffic gegen 20 Uhr Ortszeit um 22 Prozent ein und erreichte erst wieder gegen 0 Uhr ein vergleichbar hohes Niveau, wie in einer normalen Nacht von Sonntag auf Montag.

Quelle: xHamster.com

Anzeige: