Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Erotik Erregung kann so einfach sein

Erregung kann so einfach sein

Archivmeldung vom 27.08.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.08.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Christian Daum / pixelio.de
Bild: Christian Daum / pixelio.de

Ob Mann oder Frau – sexuelle Erregung hängt vor allem mit dem psychischen Befinden zusammen. Wer sich in einer Situation nicht wirklich wohlfühlt, psychisch belastet ist oder unter dauerhaften Stress leidet, kann seine sexuelle Lust verlieren.

Zudem erleiden viele Frauen durch die Einnahme der Pille starke Einbußen bei der sexuellen Lust. Dank sexueller Stimulantien kann diese jedoch schnell und unkompliziert wiedergewonnen werden. Zudem helfen diese Mittel gegen zahlreiche weitere Probleme, die sich beim eigentlich so prickelnd, aufregenden Liebesakt ergeben können.

Welchen Zweck erfüllen die Stimulantien

Die Aufgabe von parapharmazeutischen Artikeln und sexuellen Stimulanzien ist klar definiert: Sie sollen die Lust am Sex steigern und das Vergnügen andauernder gestalten. Für den Mann gilt daher, dass die Produkte die Standfestigkeit erhöhen. Eine lange Erektion, die gleichzeitig einen sehr starken Reiz mit sich bringt, macht den Sex zu einer besonders heißen Angelegenheit. Zudem wird die allgemeine Libido deutlich angeregt. So bekommen sie öfter Lust auf sexuelle Interaktionen. Diese Wirkung empfiehlt sich besonders, wenn Sie Ihre Lust verloren haben und sich nur schwer zu sexuellen Handlungen aufraffen können.

Worauf sie und er beim Kauf von Stimulantien achten sollten

Zunächst einmal sollten Sie auf die Inhaltsstoffe achten. Diese sollten alle Stoffe natürlichen Ursprungs sein. Bei chemischen Zusatzstoffen können Sie meist nicht sicher sein, ob Ihr Körper diese gut verträgt. Zudem sollte eine Bewertung zu der Verträglichkeit vorhanden sein. Viele Anbieter zeigen auf, welche Einnahmemenge empfohlen wird. Achten Sie darauf diese genauestens einzuhalten, um eventuelle Nebeneffekte zu vermeiden. Damit Sie im Umgang mit dem Produkt sicher sein können, sollten keine Nebenwirkungen zustande kommen.

Zudem muss auf die Darreichungsform geachtet werden. Die Produkte können als Pulver, Tabletten oder Sirup eingenommen werden. Hierbei sollten Sie auf Ihre persönlichen Vorlieben vertrauen. Wenn es Ihnen leichter fällt, eine Tablette zu schlucken, als einen Sirup zu schlucken, sollten Sie dies bevorzugen. Besonders praktisch ist es hierbei auf die Verpackungsart zu achten. So werden einige Tabletten in Lutschtablettenschachtel vertrieben. Sie haben somit die Möglichkeit die Tablette ungestört auch in der Öffentlichkeit einzunehmen.

Kleine Hilfsmittel für den Alltag

Eine echte Besonderheit unter den parapharmazeutischen Artikeln zur sexuellen Erregung ist das Pheromon Parfüm. Wie der Name schon sagt, wird es wie ein herkömmliches Parfum aufgespürt. Der Duft regt das andere Geschlecht unterbewusst an, da es auf hormoneller Ebene arbeitet. Es verstärkt die Intensität Ihrer eigenen Pheromone, die das bekannteste Sexualhormon des Menschen sind. So landen Sie sicherlich schneller einen Erfolg beim anderen Geschlecht.

Ebenso beliebt sind Spermabildende Produkte. Diese können als Tropfen oder Kapseln eingenommen werden. Sie wirken sich direkt auf die Menge an produziertem Sperma aus. Durch die tägliche Zufuhr der nahrungsergänzenden Mittel wird der Körper mit allen wichtigen Nährstoffen zur Spermaproduktion versorgt. Schon nach wenigen Tagen ist die erhöhte Spermamenge deutlich sichtbar.

--------------------------------------------------------------------

Anzeige: