Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Erotik Studie: Bauchschläfer haben öfter erotische Träume

Studie: Bauchschläfer haben öfter erotische Träume

Archivmeldung vom 10.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Wolfgang Pfensig / pixelio.de
Bild: Wolfgang Pfensig / pixelio.de

Menschen, die auf dem Bauch schlafen, haben häufiger erotische Träume. Das fand der Wissenschaftler Calvin Kai-Ching Yu von der Shue Yan Universität in Hong-Kong in einer Studie heraus.

Der Forscher befragte 670 Studenten über ihre Träume und Schlafgewohnheiten. Er fragte auch nach der Intensität und Häufigkeit der Träume und in welcher Position die Probanden dabei schliefen. Als Grund sieht Kai-Ching Yu, dass das Gehirn während des Schlafs immer noch arbeitet und Reize der Außenwelt aufnimmt und in den Traum integriert. Zudem wird vermutet, dass die verringerte Sauerstoffzufuhr den Geist verwirrt und so erotische Träume erzeugt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: