Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Erotik Selbstständig als Erotik-Amateurin

Selbstständig als Erotik-Amateurin

Archivmeldung vom 13.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Big7.de QueenParis
Bild: Big7.de QueenParis

Sie heißt Sarah, ist 23 und kommt aus einem kleinen, ländlichen Ort in der Nähe von Nürnberg. Früher besuchte sie eine katholische Klosterschule für Mädchen. Nach dem Schulabschluss knetete sie in der Bäckerei den Plätzchenteig. Damit das Geld reichte, hielt sie am Wochenende auch den Zapfhahn an der Tankstelle, verkaufte hinter dem Tresen Zigaretten oder kehrte die Werkstatt. Heute verdient sie das fünf- bis sechsfache von damals. Über Geld muss sie sich keine Sorgen mehr machen.

Schon früher drehten sich die Bewohner ihrer 10.000 Seelengemeinde nach ihr um. Die Blicke und die Aufmerksamkeit gefielen der attraktiven Brünetten. Heute ist der sexy Körper ihr Kapital. Als QueenParis ist sie unter Erotikliebhabern ein kleiner Star. Auf Portalen wie Big7.de verkauft die Fränkin erotische Fantasien. Fans können hier jeden Zentimeter ihres Körpers begutachten. Für ein paar Euros chatten sie mit ihrer „Königin“ vor der Webcam oder sehen sich ihre erotischen Clips an. Dazu gehören Rollenspiele. In Lack und Leder gibt sie die Domina oder verkleidet sich unterwürfig als Sekretärin oder Schulmädchen.

Die Wünsche der Fans sind vielfältig. Über das Big7-Portal verabredet sie sich auch mit Usern. Neulich hatte sie einen sogenannten „Haussklaven“. „Der hat mich dafür bezahlt, bei mir einmal die Woche im Stringtanga zu putzen. Insgesamt sechs Wochen lang“, erzählt QueenParis. „Manchmal hat er sich extra blöd angestellt. Damit ich ihm zur Bestrafung einen Klaps auf den Po gebe. Aber das gehört einfach dazu.“ Sie selbst putzt nicht gern. Schon früher in der Bäckerei hat sie das nicht gemocht. Die zahlende Putzhilfe im Tanga stellte sich da deutlich besser an. Nur für sexy Fotos posiert Sarah heute noch mit Staubwedel und Co.

Die Vorlieben ihrer Fans dienen als Inspiration. Auf www.Big7.de äußern die User ihre Sehnsüchte. Daraus macht QueenParis dann ihre erotischen Clips. Die Spannbreite reicht vom einfachen Stripvideo bis hin zum Fetisch-Video für Nylonstrümpfe. Für einen User schlüpft sie regelmäßig in die Rolle der Nonne. Für die katholisch erzogene Sarah ist das kein Problem. Fromm, streng und mit moralischem Zeigefinger tadelt sie dann ihren Fan. Das hat sie in der Schule gelernt. Der Fantasie sind bei ihrem Erotikjob keine Grenzen gesetzt. Nur als Bäckerin oder Tankstellenwärterin will die Fränkin kein User mehr sehen.

Quelle: Borgmeier Media Gruppe GmbH

Videos
Inelia Benz im Jahr 2020
Inelia Benz: "Das steht an im Jahr 2020"
Symbolbild
Die Goldene Blume
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte witzig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen