Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Erotik Weihnachtsgeschenke 2009: Krawatten unbeliebter als Sexspielzeug

Weihnachtsgeschenke 2009: Krawatten unbeliebter als Sexspielzeug

Archivmeldung vom 14.11.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.11.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

55 Prozent der Deutschen und über die Hälfte (51 Prozent) der Europäer möchten als Weihnachtsgeschenk keine Krawatte oder Schal bekommen. Damit ist der Schlips noch unbeliebter als Sexspielzeug.

Eine aktuelle Umfrage von Novametrie im Auftrag des Online-Preisvergleichs Twenga zeigt, welche Geschenke keine Chance unterm Weihnachtsbaum haben.

Twenga hat in einer aktuellen europaweiten Verbraucherumfrage nach den unbeliebtesten Weihnachtsgeschenken gefragt. Einige klassische Geschenke, bei denen man vermeintlich auf der sicheren Seite steht, haben dabei überraschend schlecht abgeschnitten: Die Mehrheit (54 Prozent) der befragten Frauen und Männer möchten weder Krawatte noch Tuch bzw. Schal unter dem Weihnachtsbaum finden. 36 Prozent können gerne auf Duftkerzen verzichten - insbesondere Männer. Überraschenderweise kommen bei den Deutschen im Gegensatz zu den europäischen Nachbarn auch Haushaltsgeräte nicht besonders gut an: 37 Prozent möchten kein derartiges Geschenk erhalten, während es im europäischen Durchschnitt lediglich 21 Prozent sind. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Deutschen offen für gewagtere Geschenke sind. 45 Prozent gaben an, dass sie zu Weihnachten nicht mit Sex Toys beglückt werden möchten. Einige Klassiker wie Parfum, Schokolade, Bücher, Gutscheine und auch Bargeld bleiben dagegen auch in diesem Jahr eine sichere Geschenkidee. Sie sind bei den Deutschen genauso willkommen wie bei anderen europäischen Verbrauchern. 

Quelle: Twenga.de

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tasse in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige