Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Erotik Rauchen mindert Flirtchancen

Rauchen mindert Flirtchancen

Archivmeldung vom 27.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Günter Havlena / PIXELIO
Bild: Günter Havlena / PIXELIO

Macht Rauchen attraktiv und sexy? Schon Hollywood-Idole wie James Dean oder Marlon Brando posierten auf Fotos gerne mit Zigaretten in der Hand, um ihre Verwegenheit zu demonstrieren, was sie nicht zuletzt zu Sex-Symbolen ihrer Zeit machte. Ist das heute immer noch so?

Hat die Zigarette im Zeitalter von Rauchverboten, Fitness-Bewegung und Bio-Kultur als Symbol für Coolness und Sexyness überhaupt noch eine Chance?

Anlässlich des Welt-Nichtrauchertags am 31. Mai 2010 ging die relief Raucherentwöhnung genau diesen Fragen auf den Grund. Zusammen mit dem Singleportal myFlirt.de befragte relief rund 2.000 Männer und Frauen, wie attraktiv Raucher beziehungsweise Raucherinnen auf sie wirken und kam zu einem eindeutigen Ergebnis: Rauchen ist nicht sexy.

Raucher? Nein danke! Vor allem die weiblichen Umfrageteilnehmer fällen ein eindeutiges Urteil: Über 83 Prozent der befragten Damen sind gegen den blauen Dunst und bevorzugen bei ihrer Partnerwahl eindeutig einen Nicht-Raucher. 45 Prozent sind nicht bereit, in dieser Hinsicht Kompromisse einzugehen. Bei diesen ist in Sachen Beziehung sofort die Luft raus, wenn sie einen Raucher kennenlernen. Ähnlich bei den Männern: Sie gaben zu 85 Prozent an, dass die Frau an ihrer Seite Nicht-Raucherin sein sollte, für 38 Prozent ist der Konsum von Glimmstängeln absolutes Ausschlusskriterium bei der Wahl der Partnerin.

Das Auge "isst" mit

Besonders bei den äußeren Folgen des Rauchens sind sich Frauen und Männer einig. Der Geruch von Zigarettenqualm, gelbe Verfärbungen an Fingernägeln und Zähnen sowie Raucherhusten sind ein absolutes No-Go. Mehr als zwei Drittel der Befragten finden: Diese Nebenwirkungen des Rauchens machen äußerst unattraktiv.

You smoke - you loose!

Auch das einstige Leinwand-Image, Rauchen symbolisiere Souveränität und Coolness, ist längst passé. Über die Hälfte der Frauen assoziieren bei Männern den Griff zur Zigarette mit Nervosität, Stress und vor allem einem ungesunden Lebensstil. Ebenso die Männer, die rauchenden Frauen mit mehr als 60 Prozent einen schlechten Lifestyle zuschreiben. Weniger als fünf Prozent aller Befragten brachten Raucher noch mit Schlagworten wie "Erfolg" in Verbindung, lediglich drei Prozent mit "Souveränität".

Daher gilt nicht nur für Singles: Um seine Chancen beim anderen Geschlecht zu erhöhen und eine attraktivere Ausstrahlung zu haben, sollte man sich von seinem qualmenden Laster verabschieden und den Welt-Nichtrauchertag 2010 zum ersten Tag seines neuen, rauchfreien Lebens machen.

Quelle: relief

Anzeige: