Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Erotik Datingexperte: 4 Gründe warum Männer auf Datingplattformen keine Antworten bekommen

Datingexperte: 4 Gründe warum Männer auf Datingplattformen keine Antworten bekommen

Freigeschaltet am 28.04.2021 um 08:08 durch Sanjo Babić
Anian Glockner im Gespräch Bild: Obandln.net Fotograf: Obandln.net
Anian Glockner im Gespräch Bild: Obandln.net Fotograf: Obandln.net

Viele Männer sind ratlos, weshalb sie auf Dating-Plattformen keine Antworten von Frauen erhalten. Das ist für die meisten so frustrierend, dass sie Online Dating nach kurzer Zeit als Zeitverschwendung ansehen und die Apps wieder löschen. Das Problem liegt allerdings nicht zwangsläufig bei den Plattformen und Apps.

Vielmehr sollte das eigene Profil auf der Dating-Plattform, das Anschreiben der Frauen und natürlich das eigene Anspruchsverhalten hinterfragt werden. Anian Glockner, der Mitgründer und Geschäftsführer von Obandln.net mit Sitz in Regensburg ist, hat eine langjährige Expertise auf dem Gebiet der Partnervermittlung.

So hat er zusammen mit seinem Team bereits mehr als 4.000 Treffen für Menschen auf Partnersuche organisiert. Aus diesen Erfahrungen kann er vier wichtige Tipps für das Profil auf einer Dating-Plattform ableiten. Wenn diese beherzigt werden, steigen die Chancen auf Antworten der Frauen und damit auch auf ein Date drastisch.

1. Die richtigen Bilder auswählen

Auf Dating-Plattformen entscheiden Frauen anhand von Profilbildern häufig innerhalb von wenigen Sekunden, ob jemand sympathisch ist und sie ihn "matched" oder auf seine Anfrage reagiert. Für diesen ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Daher sollten die Profilbilder so ausgewählt werden, dass sie überzeugend wirken. Dazu gehören eine ausreichende Auflösung des Bildes und eine gute Belichtung, sodass die Person erkennbar ist. "Klingt zunächst selbstverständlich, wird in der Praxis aber häufig nicht umgesetzt", erklärt Anian Glockner.

Neben diesen technischen Parametern sollte sollte kein Bild mit mehreren Personen verwendet werden, da man sonst nicht weiß, um wen auf dem Bild es denn eigentlich geht. Auch das Umfeld im Bild sendet Informationen: Wenn auf allen Bildern das Auto im Vordergrund steht, ist das in Ordnung, sofern es dem Profilinhaber wirklich wichtig ist und die gesuchte Partnerin dieses Interesse auch teilen soll. Genauso können Bilder, die den Mann ausschließlich auf der Arbeit oder auf Partys zeigen, unter Umständen einen anderen Eindruck vermitteln, als gewünscht.

2. Die richtigen Informationen einbauen

Frauen möchten wissen, wer die Person ist, die sie anschreibt. Neben dem Profilbild ist es also auch wichtig, beispielsweise einige Hobbys und Interessen zu nennen. Der Text sollte dabei zu den Bildern passen. Wenn beispielsweise aus dem Text hervorgeht, dass Sport das Hauptinteresse ist, kann ein Bild, das hierzu passt, nicht schaden. Je nachdem welcher Typ Frau angesprochen werden soll, sind weitere Informationen zum Job und Bildungsabschluss von Vorteil. Sich selbst ein wenig auf die Schippe zu nehmen, schadet dabei auch nicht. Denn Humor ist einer der Hauptfaktoren, warum sich Menschen ineinander verlieben.

3. Die erste Nachricht

Auch die Nachricht, mit der eine Frau angesprochen wird, prägt den ersten Eindruck. Daher sollte diese aus mehr als einem "Hi, wie geht's?" bestehen. Solche Nachrichten liest eine Frau, die bei Onlinedating-Portalen angemeldet ist, zu Hauf - man ist mit solchen 08/15-Nachrichten also nur einer von vielen. Wenn möglich sollten einige Informationen aus dem Profil der Frau aufgegriffen werden. Individuelle Nachrichten kommen deutlich besser an, denn sie zeigen, dass Zeit und Mühe investiert wurden - die Frauen fühlen sich wertgeschätzt. Auch sollte in der ersten Nachricht nicht gleich nach einer Telefonnummer oder gar einem Treffen gefragt werden. Eine mit der entsprechenden Zeit und Ernsthaftigkeit erstellte erste Nachricht wirkt auf Frauen sympathisch und erleichtert den Einstieg in ein Gespräch sehr gut.

4. Die richtige Einschätzung, welche Frauen passen könnten

Besonders wichtig ist es, realistisch an die Partnersuche heranzugehen und sich zu überlegen, welcher Typ Frau passen würde. Dabei sind Fragen wie: "Passt das Alter? Sind Interesse und Hobbys - beispielsweise aus den Profilbildern abgeleitet - gleich oder gibt es schon dort erkennbar Unterschiede, die nicht passen?" hilfreich. Und natürlich muss auch selbstkritisch hinterfragt werden, ob die Frau in der "gleichen Liga" spielt. Letztendlich ist es eben nicht nur die Optik, die entscheidet, wer zusammen kommt und zusammen bleibt. Es macht also für Männer durchaus Sinn, nicht jede Frau anzuschreiben - die Antwortquote wird dafür steil ansteigen.

Quelle: Obandln.net (ots)

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fuzhou in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige