Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Wirtschaft Kryptowährungen: Ethereums Marktanteil sinkt

Kryptowährungen: Ethereums Marktanteil sinkt

Archivmeldung vom 24.01.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.01.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Ethereum
Ethereum

Bild:pixabay

Während sich Bitcoin weiter unangefochten an der Spitze halten kann, verliert Ethereum etwas an Marktanteil. Es gibt leichte Verschiebungen bei der Marktdominanz.

Insgesamt gibt es mittlerweile rund 12.620 verschiedene Coins die auf insgesamt 543 Kryptobörsen gehandelt werden. Die gesamte Marktkapitalisierung lag zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Berichts bei mehr als zwei Billionen US-Dollar. Dennoch beherrschen Bitcoin (BTC, 38 Prozent) und Ethereum (ETH, 17,7 Prozent) weiterhin den Markt. Beide Top-Cryptos zusammen haben einen Marktanteil von mehr als 55 Prozent.

Am 6. Januar 2022 rutschte die Dominanz von Bitcoin auf den niedrigsten Stand seit drei Jahren (37,7 Prozent) seit dem 3. Juni 2018. Die Kennzahl ist auf 38 Prozent gestiegen, während die Marktdominanz von Ethereum von 18,6 auf 17,7 Prozent fiel. Dies könnte durchaus auch für die Nutzer von Ethereum Code interessant sein.

Eine Vielzahl anderer Coins hat eine Veränderung der Marktdominanz erfahren. Der Krypto-Asset Binance Coin (BNB) hat demnach eine Marktdominanzbewertung (MDR) von rund 3,37 Prozent. Tether (USDT) hat ein MDR von 3,35 Prozent und Cardano (ADA) hat einen Anteil von 2 Prozent. Die MDR des Stablecoins USDC liegt heute bei 1,95 Prozent und die Marktbewertung von Solana (SOL) bei 1,85 Prozent. Die Marktkapitalisierung des Distributed-Ledger-Technologie-Tokens Ripple (XRP) entspricht 1,51 Prozent der aktuellen Kryptowirtschaft.

Nach XRP folgen Terra (LUNA) mit einem Marktanteil von 1,22 Prozent der Kryptowirtschaft und Polkadot (DOT) mit 1,03 Prozent. Die Stablecoins im Wert von 173 Mrd. Dollar machen 8,30 Prozent der Kryptowirtschaft aus und die Smart-Contracts-Plattformen im Wert von 738 Mrd. Prozent machen 35,36 Prozent des Wertes aller heute existierenden Coins aus.

Es bleibt abzuwarten, wie die kommenden Monate weitere Verschiebungen bei den Marktanteilen mit sich bringen werden. Insbesondere was die rechtlichen Rahmenbedingungen in den einzelnen Ländern betrifft, sowie die Entwicklung der globalen Wirtschaft.

Ethereum ist ein quelloffenes, dezentrales Netzwerk für Computerplattformen. Das Ethereum-Netzwerk funktioniert ähnlich wie das Bitcoin-Netzwerk, da es auf der Blockchain-Technologie aufbaut, im Wesentlichen ein digitales öffentliches Hauptbuch, in dem finanzielle Vereinbarungen vollständig durch Software verifiziert und gespeichert werden können - ohne Eingreifen einer dritten Partei.

Am einfachsten kann man sich das Ethereum-Netzwerk als eine sichere Datenbank vorstellen, die für jeden zugänglich ist. Wenn neue Datenblöcke hinzugefügt werden, werden sie kryptografisch an einen übergeordneten Block "angehängt", so dass die vorangegangenen Änderungen nicht mehr geändert werden können.

Ethereum gilt als eine der größten Kryptowährungen (neben Bitcoin), da Ether nach der Marktkapitalisierung die zweitgrößte Kryptowährung nach Bitcoin ist.

Hinweis: Der Prozess des Minings von Kryptowährungen ist als Proof of Work bekannt. Die Ethereum-Entwickler planen jedoch eine alternative Methode, den sogenannten Proof of Stake, der weniger Energie benötigt und das Mining leichter zugänglich macht.

Doch was Ethereum für Nutzer und Enthusiasten so spannend macht, ist das Potenzial des Netzwerks, mehr als nur finanzielle Transaktionen abzuwickeln. Ethereum entwickelt die Bitcoin-Blockchain weiter, indem es Entwicklern erlaubt, Programme (sogenannte "Smart Contracts") auszuführen, die jede Art von dezentraler Anwendung (sogenannte "dApps") hosten können.

"Bitcoin war der Pionier der Blockchain-Technologie, die zur Schaffung eines Peer-to-Peer-Zahlungssystems verwendet wurde", sagt Jacob Wade, ein Finanzcoach und Präsident von iHeartBudgets. "Ethereum verwendet eine ähnliche Blockchain-Technologie, bietet aber zusätzlich die Möglichkeit, dezentrale Anwendungen auf seiner Plattform zu erstellen."

Es wurden bereits eine Reihe von dApps auf Ethereum erstellt und gestartet, darunter Spiele, Marktplätze für digitale Kunst und dezentrale Finanzanwendungen (DeFi).

----

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte auster in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige