Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Wirtschaft Kryptowährungen und ihre Rolle in der Weltwirtschaft

Kryptowährungen und ihre Rolle in der Weltwirtschaft

Archivmeldung vom 10.12.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.12.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Kryptowährungen (Symbolbild)
Kryptowährungen (Symbolbild)

Bild: pixabay

Papiergeld und Kryptowährungen wurden für den Tauschhandel entwickelt. Alle Währungen haben ihre Vor- und Nachteile. Die Nebenprodukte der heutigen modernisierten Gesellschaft sind neue Ideen und Technologien, die dazu beitragen, das Leben der Menschen zu verbessern und zu vereinfachen.

Nach und nach gehören elektronisches Geld und Papiergeld schon zu Alltag. Für den Durchschnittsbürger sind die elektronischen Kryptowährungen allmählich ein Begriff. Die bekannteste und am schnellsten wachsende Kryptowährung, die aber immer noch umstritten ist, ist Bitcoin. Der Durchschnittsbürger weiß wenig über Bitcoins, außer dass diese Kryptowährung teuer ist, keine physische Form hat und an Videokarten gebunden ist. Man muss aber gestehen, dass heutzutage immer mehr Leute Interesse an Kryptowährungen haben und mit digitalem Geld handeln. Das ist vielleicht damit verbunden, dass der Handel mit solchen Programmen wie Bitcoin Trader so einfach geworden ist.

Es ist bereits klar, dass Bitcoin einen Einfluss auf die Wirtschaft hat. Einige Experten sind der Meinung, dass Bitcoin bald eine wichtige Währung werden könnte und in die Devisengeschäfte von Zentral- und Geschäftsbanken einbezogen wird, die ihre eigenen Kryptowährungen haben werden.

Einerseits sind Bitcoins dem Fiatgeld ähnlich, sie können in Dollar, Euro usw. umgetauscht werden. Sie können verwendet werden, um online einzukaufen oder sie an Freunde zu überweisen. Bitcoins können auch gestohlen werden. Andererseits hat der Bitcoin nur wenig mit dem Fiatgeld gemein. Diese Währung hat keine physische Form. Wie jede andere Währung hat auch der Bitcoin Vor- und Nachteile.

Die wichtigsten Vorteile von Bitcoin sind:

  • Anonymität. Im Vergleich zu herkömmlichen Währungen werden die Transaktionen von Kryptowährungen nicht konrolliert. Auf dieser Grundlage ist es unmöglich, Sanktionen für beide Parteien zu verhängen. Es ist auch nicht möglich, eine Transaktion auch an eine bestimmte Person zu verweigern. Hier herrscht vollständige Handlungsfreiheit;
  • kleine Provisionen. Die minimale Transaktionsbearbeitungsgebühr für die Überweisung von Bitcoins von einem Wallet zu einem anderen beträgt 0,0001 btc. In Anbetracht der Tatsache, dass es möglich ist, mit einer solchen Gebühr große Beträge zu überweisen, ist sie unbedeutend. Selbst wenn die Gebühr erhöht wird, um die Überweisung zu beschleunigen, ist sie im Vergleich zum überwiesenen Betrag immer noch gering;
  • Überweisungsgeschwindigkeit. Die kürzeste Zeit, um Kryptowährung von A nach B zu transferieren, beträgt ein paar Minuten. Mit dem Anstieg der Gebühren erhöht sich auch die Überweisungsgeschwindigkeit. Das ist ein großer Vorteil, denn Banküberweisungen zwischen Ländern können erheblich länger dauern, z. B. mehrere Wochen, und es kann eine Störung auftreten, und dann kann das Konto einen Monat lang gesperrt werden. Das Gleiche gilt für Überweisungen zwischen Banken - es dauert lange, bis die Überweisung bestätigt und genehmigt wird.

Die Unmöglichkeit, eine Transaktion zu stornieren, kann je nach Situation ein Vorteil oder ein Nachteil sein. Das Beste an dieser Kryptowährung ist aber, dass es unmöglich ist, sie zu fälschen. Sie können eine gefälschte Brieftasche erstellen, um sie anzunehmen, und sie stehlen, so nutzen Sie die Sicherheitslücke des Unternehmens aus. Aber es ist durchaus unmöglich, genau dieselbe Währungseinheit zu schaffen.

Ein weiterer Vorteil von Bitcoin (im Gegensatz zu herkömmlichen Währungen) ist das Fehlen von Einschränkungen und Kontrollen. Wenn Sie eine Bankkarte benutzen und damit bezahlen, behält die Bank Ihr Geld auf Ihrem Konto, d.h. es wird lückenlos aufgezeichnet, wie viel, wann, von wo und wohin überwiesen wurde, wobei der Person eine jährliche Gebühr für diese Handlungen in Rechnung gestellt wird. Die Bank kann Ihre Karte auch sperren, wenn sie Ihre Aktivitäten als verdächtig einstuft. Außer Ihnen kann auch der Gerichtsvollzieher Geld von Ihrer Karte abheben.

Daraus können wir schließen, dass wir viele Gebühren und Risiken haben, die Konten können teilweise beschlagnahmt oder vollständig eingefroren werden. Der größte Nachteil von Bitcoin ist seine mangelnde Stabilität: Um Ersparnisse in einer beliebigen Währung zu halten, muss eine Person sicher sein, dass ihre Anlage im Laufe der Zeit nicht an Wert verliert oder überhaupt abgewertet wird.

----

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte indium in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige