Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Weltgeschehen Überraschender Artikel zu Covid-19 in großer britischer Zeitung

Überraschender Artikel zu Covid-19 in großer britischer Zeitung

Archivmeldung vom 26.11.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.11.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Screenshot Daily Mail
Bild: Screenshot Daily Mail

Verwundert reibt man sich die Augen, wenn man den zweiseitigen Artikel in der Daily Mail, immerhin die drittgrößte Tageszeitung Großbritanniens, ließt, da dieser so gar nicht in das Bild passt, das man sonst in den Leitmedien über Covid-19 und dessen Folgen zu hören bekommt. In der Samstagsausgabe vom 21. November 2020 mit dem Titel "Covid: What they don't tell you" ("Covid: Was sie Ihnen nicht sagen") erklärt man wie die Fakten verdreht werden, um Angst in unseren Herzen zu erzeugen.

Der Verfasser Ross Clark greift in seinem Bericht zwar nicht die Virustheorie an sich an oder schreibt, dass es sich beim sogenannten "Coronavirus" lediglich um eine Erkältung bzw. eine "Grippe" mit einem "neuen" Namen handelt, aber er enthüllt Fakten, die man bisher so nur auf angeblichen "Verschwörungsseiten" oder bei den als "Corona-Leugnern" diffamierten Leuten gehört hat.

Der mit zahlreichen Grafiken unterlegte und  gut recherchierte Artikel ( https://www.dailymail.co.uk/news/article-8971669/What-DONT-tell-Covid-facts-twisted-strike-fear-hearts.html ) enthüllt, dass es, abgesehen von dem anfänglichen Schock im April, als die erste Abriegelung in Großbritannien viele Tausende von Todesfällen verursachte, weil den Patienten kritische Behandlungen verweigert wurden, keine Anzeichen für einen signifikanten Anstieg der Krankheits- oder Todesrate gibt.

Der Nationale Gesundheitsdienst arbeitet derzeit weit unter seiner Kapazität, und die Bettenbelegung auf den Intensivstationen liegt deutlich unter dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre.

Zusammenfassend gesagt: Es verbreitet sich keine gefährliche Krankheit und die einzigen Menschen, die "in Gefahr" sind, sind die über 80jährigen und Menschen mit anderen ernsthaften Gesundheitsproblemen. Dies ist genau die gleiche "gefährdete" Gruppe von Menschen, die jedes Jahr an den jährlichen "Grippeausbrüchen" sterben, von denen Covid-19 unbestreitbar sowohl biologisch als auch epidemiologisch eine Variation darstellt.

Was im umfangreichen Bericht der "Daily Mail" fehlt, ist auf den Hintergrund des Tests einzugehen, der nicht dazu geeignet ist eine "Krankheit" festzustellen, weil sie gar nicht auf Covid-19 testen: Wie könnten sie auch? Denn bisher  war noch niemand in der Lage gewesen, das so genannte "Virus" zu finden und zu isolieren. Selbst die Kochschen Postulate werden bislang nicht erfüllt. 

Deshalb nachfolgend kurz zusammengefasst ein paar Informationen zum PCR Test, die die ExtremNews Redaktion von verschiedenen Fachleuten bekommen hat: "Was einen positiven Test auslösen kann, ist das Vorhandensein völlig harmloser Mengen von Sars-Cov-2, einem Proteinfragment, das erstmals 2013 in Kanada und danach in mehreren europäischen Städten entdeckt wurde, was zeigt, dass es seit vielen Jahren sehr weit verbreitet war. Obwohl weithin behauptet wird, dass dieses Proteinfragment ein Teil des Covid-19-"Virus" ist (0,123%, um genau zu sein), gibt es genau null Beweise für diese Behauptung.

Der geringe Beweis, den wir für die Natur und Ähnlichkeit von Sars-Cov-2 haben, ist, dass es nicht in menschlichem Gewebe gedeiht, sondern dass Nierengewebe einer nicht näher spezifizierten Affenart nach Angaben der amerikanischen Centers for Disease Control das Wachstum dieses Proteins fördert - ob positiv oder schädlich, ist in den CDC-Dokumenten nicht spezifiziert.

Ein weiterer wichtiger Grund für einen "positiven" Test sind nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation bestimmte gängige Typen menschlicher DNA!

Demnach können die "Tests" daher nicht als etwas anderes angesehen werden als eine völlige Irrelevanz, die keine brauchbaren Informationen vermittelt (außer vielleicht bei Affen). Die Behauptung, dass sie auf Krankheit und Ansteckungsfähigkeit bei völlig gesunden Menschen hinweisen, die laut WHO "Covid" nicht weitergeben können, ist ein Vergehen höchsten Grades und sollte angesichts des enormen Schadens, der bereits verursacht wurde, streng bestraft werden."

Karma Singh, der die ExtremNews Redaktion auf den Bericht aus seiner Heimat aufmerksam gemacht hat, schreibt abschließend dazu: "Wir vertrauen darauf, dass dieser erste Ausbruch von Wahrhaftigkeit der Beginn eines unaufhaltsamen neuen Trends ist."

Quelle: ExtremNews / Karma Singh

Videos
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte watt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige