Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Vermischtes Frankreich ist vom Biogas überzeugt

Frankreich ist vom Biogas überzeugt

Archivmeldung vom 09.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Wilhelmine Wulff / pixelio.de
Bild: Wilhelmine Wulff / pixelio.de

Die neuste BVA-Umfrage [1] zeigt eindeutig, dass sich Frankreich für Biogas entschieden hat. Die Umfrage wurde am 24. März 2015 von der französischen Gewerkschaft für erneuerbare Energien (Syndicat des énergies renouvelables / SER) und dem französischen Gasversorger GrDF (Gaz réseau Distribution France) veröffentlicht und zeigt, dass sich 91% der Franzosen für den Bau von Biogasanlagen ausgesprochen haben.

Aus den ersten Erkenntnissen der Umfrage lässt sich ableiten, dass Biogas aufgrund seiner zahlreichen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Vorteile eine gesellschaftlich anerkannte Lösung darstellt. 48% der Befragten wussten was Biogas ist. Biogas wird mit 3 Bereichen in Verbindung gebracht: 86% der Befragten verbinden mit Biogas die erneuerbaren Energien, 65% mit der Landwirtschaft und 78% mit einer nachhaltigen Abfallwirtschaft. Darüber hinaus wurde Biogas als eine facettenreiche und vor allem kontrollierbare Lösung angesehen, die sich an die lokalen Gegebenheiten und Entwicklungen (Projektgröße, Prozess, etc.) anpassen lässt. 81% der Befragten, die wussten was Biogas ist, haben sich für den Bau von Produktionsanlagen in Frankreich ausgesprochen.

Im Rahmen der Umfrage wurde ein Kurzfilm über Biogas, seine Herstellung und seine Eigenschaften gezeigt. Von den insgesamt 1000 Befragten (ursprüngliche Kenner und Nichtkenner) sprachen sich nach der Filmpräsentation 91% für die Förderung und Entwicklung von Biogas in Frankreich aus.

"Die Ergebnisse dieser Studie sind sehr zufriedenstellend. Sie sollten uns ermutigen, diese Energieform stärker auszubauen sowie die Öffentlichkeit und die Landwirte über die Vorteile und die verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten von Biogas zu informieren. Vor allem die Rolle dieser Energieform in der lokalen Energieproduktion sei zu fördern", so Jean-Louis BAL, Vorsitzender der SER.

Für Sandra Lagumina, CEO von GrDF, trägt Bio-Erdgas zu unserer Energiezukunft bei. Biogas habe wesentliche Vorteile und ein noch nicht ausgeschöpftes Potential. Lokal produziertes grünes Gas bietet darüber hinaus eine Lösung für die Energieunabhängigkeit der Gebiete und für die Verwertung von organischen Abfällen. Das grüne Gas, in Form von SNG – Biogas [2], ist auch für die nachhaltige Mobilität von großem Interesse.

[1] Die Umfrage des französischen Meinungsforschungsunternehmens „Brulé Ville et Associé“ (BVA) mit Sitz in Paris wurde vom 6. bis 12. Februar 2015 im Internet bei einer repräsentativen Stichprobe der französischen Bevölkerung über 18 Jahre nach der Quotenmethode durchgeführt. Insgesamt wurden 1.000 Personen befragt.

[2] Bioerdgas / Biomethan: Methan kann sowohl technisch erzeugt werden als auch natürlich entstehen. Biomethan kann technisch über Synthesegas aus einer Biomasse-Vergasung produziert werden. Das so erzeugte Biomethan trägt auch die englische Bezeichnung Synthetic Natural Gas (SNG). Biomethan kann, ebenso wie Erdgas, als Treibstoff in Kraftfahrzeugmotoren genutzt werden. Im Gegensatz zu Erdgas ist Biomethan nahezu CO2-neutral.

Quelle: Wissenschaftliche Abteilung, Französische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland (idw)

Anzeige: