Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Gesundheit Willkommen Sapia! Der NetDoktor-Chatbot ist da!

Willkommen Sapia! Der NetDoktor-Chatbot ist da!

Archivmeldung vom 16.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Computer, Computerarbeit, EDV, Symbolbild
Computer, Computerarbeit, EDV, Symbolbild

Bild: Paul-Georg Meister / pixelio.de

Kopfschmerzen, Fieber, Hautausschlag? Mit der Hilfe von Sapia gehen Sie Ihren Beschwerden auf den Grund. Ab sofort ist der NetDoktor-Symptom-Chatbot rund um die Uhr erreichbar. "Sapia basiert auf einem ausgeklügelten Algorithmus, den wir seit 2014 bereits äußerst erfolgreich für unseren mehrfach prämierten Online-Symptomchecker einsetzen", sagt Dr. Florian Geuppert, CEO von NetDoktor.

Das Gesundheitsportal erstellt aktuell pro Jahr über eine Million Diagnosevorschläge auf Basis einer von Ärzten entwickelten und durch Mediziner geprüften Datengrundlage. Unter dem Namen Sapia gibt es diese digitale Sprechstunde jetzt auch als Chatbot-Variante.

Wegweiser durch den Symptom-Dschungel

Sapia geleitet den User charmant und spielerisch durch den Symptom-Dschungel. Am Ende des Chats präsentiert der Bot drei bis fünf mögliche Verdachtsdiagnosen. "Neben unserem stets sehr hohen Anspruch an die medizinische Qualität haben wir bei der Entwicklung von Sapia ein besonderes Augenmerk auf eine spielerische User-Experience gelegt, die es so interaktiv und empathisch bei NetDoktor noch nicht gegeben hat", sagt Geuppert.

Von Medizinern entwickelter Algorithmus

Anders als vergleichbare Programme arbeitet Sapia keinen starren Fragenkatalog ab. Denn der Chatbot-Algorithmus reagiert individuell auf die Antworten des Users. Dabei gewichtet er Haupt- und Nebensymptome unterschiedlich und bewertet von Fall zu Fall, welche Krankheitszeichen eine bestimmte Verdachtsdiagnose weiter stärken - oder unwahrscheinlich machen.

Der virtuelle Gesprächsverlauf beruht auf medizinischer Standardliteratur und ärztlichen Leitlinien und funktioniert somit ähnlich wie ein Anamnesegespräch beim Arzt. Zudem gibt Sapia Warnhinweise bei bedrohlichen Symptomen oder Diagnosevorschlägen. Einen Arzt ersetzen kann und will allerdings auch Sapia nicht: "Dafür müsste ich dich sehen und genauer untersuchen können", erklärt der Bot seinen Besuchern, bevor er die Verdachtsdiagnosen präsentiert.

770 Symptome, 560 Diagnosen

Derzeit greift Sapia auf eine von Medizinern entwickelte Datenbank mit rund 770 Symptomen und 560 Diagnosen zu. Dieser Bestand wird laufend erweitert. Und der Chatbot lernt ständig dazu. In einem nächsten Update soll ergänzend zu den Verdachtsdiagnosen auch eine Empfehlung angezeigt werden, welcher Facharzt bei diesen Beschwerden aufgesucht werden sollte. Abrufbar ist Sapia zunächst über den Messenger von Facebook.

Symptomchecker auch für B2B-Partner lizensierbar

NetDoktor betreibt seit einigen Jahren neben der Eigenmarke ein Content-Lizensierungs-Geschäft für B2B-Partner - darunter zahlreiche namhafte Versicherungen und Reichweitenportale. Jetzt können Geschäftspartner auch die webbasierte sowie die Chatbot-Lösung des Symptomcheckers lizensieren. "Dies ist Teil unserer übergreifenden Tools-Strategie, die darauf abzielt, weiterführende Mehrwerte zu unserem reinen Contentangebot zu generieren", so Geuppert. "Neben dem Symptomchecker gehören auch unsere neu konzipierten NetDoktor-Schnelltests zum Portfolio. Mit Hilfe dieser können User anhand weniger Fragen abklären, wie wahrscheinlich es ist, dass sie an Krankheiten wie einer Schilddrüsenunterfunktion oder Grippe leiden."

Mehr Informationen zu Sapia: https://www.netdoktor.de/sapia

Sapia jetzt ausprobieren (im Facebook Messenger): https://m.me/NetDoktor.de

NetDoktor.de ist der Pionier unter den deutschen Gesundheitsportalen. Seit 1999 finden User auf www.netdoktor.de (https://www.netdoktor.de) laienverständliche medizinische Informationen zu den wichtigsten Krankheiten, Symptomen, Untersuchungen und Medikamenten. Die NetDoktor-Redaktion besteht aus erfahrenen Fachjournalisten, Biologen und Ärzten. Sie berichten unabhängig und neutral über aktuelle Erkenntnisse aus Forschung, Medizin und Ge¬sundheit. Außerdem bietet NetDoktor umfassende Specials zu wichtigen Themen wie Alternativmedizin, Allergien, Ernährung, Rückenschmerzen, Stress oder Sport und Fitness. NetDoktor zählt mit 6,3 Millionen Unique Usern (AGOF, Januar, 2018) zu den führenden Gesundheitsportalen im deutschsprachigen Raum. Die NetDoktor.de GmbH gehört zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck.

Quelle: NetDoktor.de GmbH (ots)

Videos
Tibetische Buddhisten ritzen Mantra als eine Form der Meditation oft in Steine.
Die Mantra Apotheke
Der Beitrag endhält am Textende ein Video.
Neue Transmission "Fernheilen per Video: Prostata bzw. Gebärmutterhals" veröffentlicht
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige