Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Gesundheit Vitamin B12: Zu oft Unterschätzt? Typische Probleme durch einen Mangel vs. Folgen bei Überdosierung!

Vitamin B12: Zu oft Unterschätzt? Typische Probleme durch einen Mangel vs. Folgen bei Überdosierung!

Archivmeldung vom 02.04.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.04.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Bild: Screenshot Youtube
Bild: Screenshot Youtube

Vitamin B12. Haben viele von uns einen Mangel von diesem doch wichtigen Vitamin? Übertreiben wir es mit diesem Vitamin oder ist es wirklich so wichtig? Für Veganer ist Vit B12 definitiv ein wichtiges Thema aber auch für Personen, die viel Alkohol trinken? bestimmte Darmerkrankungen haben? Nahrungsunverträglichkeiten etc? Darüber schreibt die Redaktion von "Die Unbestechlichen" im folgenden Artikel.

Weiteres im folgenden Artikel bei "Die Unbestechlichen": "Vorab einmal 5 wichtige Fakten, auf die im Video noch detaillierter eingegangen wird:

  1. Vitamin B12 ist für Zellteilung, Blutbildung und Nervenfunktion wichtig.
  2. Ein Vitamin B12-Mangel ist selten, die meisten Menschen sind mehr als ausreichend versorgt.
  3. Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin B12 sind für gesunde Menschen in der Regel überflüssig.
  4. Eine Ausnahme bilden vegan Essende – diese müssen Vitamin B12 ergänzen.
  5. Auch wer regelmäßig Medikamente gegen zu viel Magensäure oder zum Magenschutz nehmen muss, sollte ganz besonders auf eine ausreichende Versorgung achten.

Was ist Vitamin B12?

Vitamin B12 ist eigentlich kein einzelnes Vitamin, sondern bezeichnet eine Gruppe von Vitaminen, die wir Cobalamine nennen. Vitamin B12 gehört dabei zu den wasserlöslichen Vitaminen. B12 nehmen wir über unseren Darm auf und können es in sehr geringen Mengen auch dort selbst bilden. Das reicht aber bei Weitem nicht aus, weswegen wir das Vitamin über unsere Nahrung aufnehmen müssen. Ganz wichtig für Sie ist aber, dass unser Körper große Vitamin-B12-Speicher hat und ca. 2–5 mg umfassen kann. Vor allem in der Leber, aber auch in den Muskelzellen wird B12 gespeichert. In der Leber sogar bis zu 5 Jahre, also ziemlich lange. Das kann aber bei einer unzureichenden Versorgung auch trügerisch sein, dazu im Video mehr.

Die empfohlene Tageszufuhr für Vitamin B12 ist altersabhängig, bei Erwachsenen liegt der Wert bei 4 µg/Tag. Für Schwangere und Stillende liegt die Empfehlung etwas höher. Für uns in Mitteleuropa sind diese Werte im Normalfall aber völlig problemlos zu erreichen- so lange wir uns nicht vegan ernähren. Den Tagesbedarf haben Sie bspw. schon leicht abgedeckt mit etwas Quark, einer Portion Lachs und einer Portion Mozzarella. Das sind natürlich aber keine Optionen für vegan lebende Menschen. Hier ist es so, dass nur wenige pflanzliche Lebensmittel überhaupt Vitamin B12 aufweisen und dann auch eher wenig, z. B. in Sauerkraut. Spuren können auch in Wurzel- und Knollengemüse sowie Hülsenfrüchten enthalten sein.

Was bei einem Mangel passiert und 3 typische Vitamin B 12 Mythen, Dr. Dr. med. T. Weigl im nachfolgenden Video.

Quelle: Die Unbestechlichen

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zelten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige