Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Gesundheit "Impfen" oder nicht?

"Impfen" oder nicht?

Freigeschaltet am 03.04.2021 um 15:53 durch Thorsten Schmitt
Impfen (Symbolbild)
Impfen (Symbolbild)

Bild von Wilfried Pohnke auf Pixabay

Das ist eine Frage, die wir unserem "hauseigenen" Gesundheitsexperten Karma Singh gestellt haben. In einem Interview mit unserem Chefredakteur Thorsten Schmitt beleuchten wir alle Aspekte dieser Frage und überlassen Ihnen die informierte Entscheidung.

Speziell für diese "Pandemie" wurden Sondergesetze geschaffen, die die Pharmahersteller von jeder zivil- und strafrechtlichen Haftung für "Impfstoffe" freisprechen. Wenn dies als "Impfstoff" verkauft wird, dann besteht keine Haftung, egal was die Ampulle tatsächlich enthalten mag. Wie wir in einem früheren Artikel auf ExtremNews festgestellt haben, scheint es sehr wahrscheinlich, dass diese Injektion eher einer Chemo-Therapie ähnelt als irgendeinem so genannten "Impfstoff".

Karma Singh erklärt uns wissenschaftlich genau, warum es sich bei diesen Substanzen nicht um Impfstoffe handeln kann und erwähnt auch beiläufig, dass es keinen harten wissenschaftlichen Beweis dafür gibt, dass "Impfungen" jemals etwas Nützliches bewirkt haben. In der Tat ist der einzige bekannte Effekt von Impfungen die Verbreitung von Krankheiten!

Für diejenigen, die mehr wissen wollen, hat Karma Singh das Buch "Tyrannosaurus Pharmazeutikus R.I.P." geschrieben, das nicht nur zeigt, warum Impfungen nicht funktionieren, sondern auch, was funktioniert und warum und warum das Pharmakartell jedes Jahr so viel Geld ausgibt, um dieses Wissen zu unterdrücken.

Während des Interviews erwähnte Karma Singh auch ein mögliches Gegenmittel gegen den tödlichen "Covid-Impfstoff". Dieses besteht darin, die Clearing Transmissions zu verwenden, um die injizierten Gifte aufzulösen, bevor sie ernsthaften Schaden anrichten. Karma Singh weist aber auch darauf hin, dass es, da die schnellste aufgezeichnete Injektion bis zum Tod bei 41 Minuten liegt, am besten ist, diese Spritze absolut zu vermeiden.

Aus all den Beweisen, die wir bisher gesehen haben, kann nichts Gutes von diesen Pseudo-"Impfstoffen" kommen. Da selbst die gefälschten Tests (97% ungenau) einen schnellen Rückgang der "Fälle" zeigen, ist die Notwendigkeit eines solchen Mittels höchst fragwürdig.

Hier ist das komplette Interview. Da wir jetzt auf dem Videoportal veezee online sind, ist dieses Interview komplett unzensiert.

Quelle Karma Singh / ExtremNews

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte genial in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige