Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Gesundheit Die endgültige Lösung für Hallux Valgus und Krallen-Zeh heißt Minimal Invasive Chirurgie

Die endgültige Lösung für Hallux Valgus und Krallen-Zeh heißt Minimal Invasive Chirurgie

Freigeschaltet am 17.05.2019 um 09:00 durch Thorsten Schmitt
Symbolbild
Symbolbild

Mehr als 130 verschiedene Operationstechniken für Hallux Valgus wurden In vielen Jahrzehnten entwickelt, die jedes mal Komplikationen minimalisieren und die Genesung mit hervorragenden biomechanischen Ergebnissen verbessern.

Aus diesem Grund gibt es klassische- oder offene Eingriffe, und Techniken die als Minimal-Invasive  oder Perkutane Fußchirurgie bekannt sind, bei denen nur kleine Schnitte mit hervorragenden Ergebnissen gemacht werden. 

Die Ziele der Ballenzehe-Operation sind:

  • Das Beseitigen von Symptome und Schmerzen beim Gehen, die entweder durch Reibungng des Schuhs oder durch den Druck verursacht werden.
  • Verbesserung, der Lebensqualität und der Einschränkungen im Alltag.
  • Korrekturen der Deformität, für biomechanische Zwecke. Ästhetische Motive 

Warum treten Ballenzeh oder Hallux valgus auf? Es gibt verschiedene Risikofaktoren, die für das Auftreten und den Verlauf von Ballenzeh verantwortlich sind.

  • Genetische Faktoren wie Band-Laxität, Gelenk-Hypermobilität oder eine anatomische Veränderung unter anderen Bedingungen.
  • Die Verwendung von ungeeigneten Schuhen, grundsätzlich mit hohen Absätzen und zu eng an der Schuhspitze.
  • Es gibt andere Zustände wie Plattfüße, Übergewicht, andere Fußdeformitäten.....

Warum entstehen Krallen- oder Hammerzehen?

Diese Deformationen der Zehen werden hauptsächlich durch Ungleichgewicht in den Muskel- und Knochenstruktur des Fußes verursacht. Die betroffenen Gelenke werden progressiv verformt, sie werden steif mit Dislokation des Gelenkes. Die Häufigkeit dieser Deformationen nimmt mit dem Alter zu, und bei Frauen kommen diese Deformationen bis zu fünfmal häufiger vor als bei Männer.

Unter den Ursachen für diese Deformationen befinden sich die Art des Fußes, Vorerkrankungen, Gelenkerkrankungen, Schuhwerk sowie neuromuskuläre und entzündliche Erkrankungen. Die Krallen- und Hammerzehen müssen rechtzeitig behandelt werden, um starre und dauerhafte Deformationen zu vermeiden. In vielen Fällen reibt der innere Teil der Schuhe an den Gelenken der Zehe, die in diesen Bereichen zu Hornhautveränderungen oder Bursitis führen.

Verhältnis zwischen Ballenzeh und Hammerzeh

Einer der Hauptrisikofaktoren für die Entwicklung von Hammerzehen ist Hallux Valgus. Die Prädisposition steigt, wenn der zweite Zeh länger ist als der erste Zeh.

Die Position des ersten Zeh beeinflusst die Ballenzeh-bildung beim Hallux Valgus, durch die Richtungsänderung der Spitze des ersten Zehs nach innen, was zu einer Abweichung führt, mit der Neigun das der erste Zeh kürzer ist als der zweite. Dies führt dazu, dass bei der Benutzung von Schuhen der zweite Zeh gebogen wird.

Beide Deformationen können im Laufe der Zeit fortschreiten, daher wird immer empfohlen, beide Probleme gleichzeitig operativ zu lösen, und eine weitere Verschlechterung des Gehens zu vermeiden.

Hinweise, dass ein Ballenzeh operiert werden sollte.

In der Regel ist die Chirugie, die Möglichkeit ein Ballenzeh ein für alle mal zu beseitigen. Obwohl es orthopädische Alternativen gibt, die man an den Füßen verwendet, um das Fortschreiten der Deformität zu verhindern, diese nicht-chirurgischen Alternativen haben eine begrenzte und vorübergehende Wirkung. Die Deformität schreitet vorwärts. In vielen Fällen ist es besser, sehr fortgeschrittene Stadien zu vermeiden, die den chirurgischen Eingriff erschweren.

Die wichtigsten Hinweise für eine Operation sind:

  • Häufige Schmerzen und Entzündungen, mit anderen Veränderungen am Fuß als Konsequenz der Deformierung.
  • Regelmäßiger Bedarf von Schmerzmitteln
  • Deformation der seitlichen Zehen
  • Hyperkeratose oder Nagelveränderungen nach dem Reiben
  • Gangstörungen oder wenn der Patient bewegungsunfähiger oder langsamer beim gehen wird.
  • Hallux valgus beginnt frühzeitig, mit mittleren oder schwerwiegenden Stadien in der Jugend.
  • Ästhetische Motive

Es ist immer wichtig den Fachpodologen zu konsultieren, der nach sorgfältiger klinischer und radiologischer Beurteilung das vorteilhafteste Verfahren definiert.

Denken Sie daran, sich an Ballenzehen oder Krallenzehen operieren zu lassen?

Informieren Sie sich vorab umfassend und schauen nach einer Klinik Ihres Vertrauens. Beispielhaft steht hierfür das Pionierzentrum in Europa mit den hierfür benötigten Geräten, Materialien und Techniken der neuesten Generation, ist die Klinik San Román. Sie verfügt über 40 Jahre Erfahrung in der Minimal-Invasiven Ballenzehe- und Krallenzehchirurgie mit den entsprechend qualifizierten Ärzten.

---

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige