Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Gesundheit CBD Blüten Grundlegendes und Gesundheit

CBD Blüten Grundlegendes und Gesundheit

Freigeschaltet am 17.06.2020 um 13:50 durch Thorsten Schmitt
CBD (Symbolbild)
CBD (Symbolbild)

Bild von Julia Teichmann auf Pixabay

Zu den wertvollsten Inhaltsstoffen der Hanfpflanze gehört das CBD, aus dem es verschiedene Produkte wie die CBD Blüten gibt. Daneben enthalten sie sekundäre Pflanzenstoffe und vieles mehr. Worum es sich bei den Blüten genau handelt, mit welchen positiven gesundheitlichen und seelischen Wirkungen sie in Verbindung gebracht werden und welche Anwendungsmöglichkeiten es gibt, erläutert der folgende Ratgeber.

Was sind CBD Blüten?

Die Nutzhanfpflanze ist im Laufe der letzten Jahre immer mehr in den Fokus geraten. Als reines Rauschmittel gilt sie längst nicht mehr, denn das psychoaktive THC wird entfernt, sodass die CBD Blüten, die das wertvolle Cannabidiol (CBD) enthalten, keine berauschende Wirkung haben bzw. nicht "high" machen und sich stattdessen die positiven Eigenschaften entfalten. Im Gegensatz zu anderen CBD Produkten erfolgt bei den Blüten als Naturprodukt kein weiterer industrieller Verarbeitungsprozess. Sie können direkt zum Verkauf angeboten werden. Dies bietet verschiedene Vorteile, beispielsweise die Vermeidung von chemischen Verunreinigungen und den Erhalt der Cannabinoide, Terpene und Flavonoide (sekundäre Pflanzenstoffe). Das gesundheitliche Wirkspektrum der reinen CBD Blüten wird daher oftmals höher eingeschätzt als bei anderen CBD-Produkten. Der CBD-Gehalt liegt bei bis zu zehn Prozent. Wie hoch er genau ist, hängt von der Abstammung der Pflanze, Anbaumethode und Züchtung ab.

Die Vorteile der CBD Blüten

Die Blüten, also die Knospen der Cannabispflanze, werden gern zu medizinischen Zwecken verwendet: Sie gelten beispielsweise als:

  • schmerzstillend
  • entzündungshemmend
  • entkrampfend
  • stimmungsaufhellend
  • angstlösend
  • entspannend und beruhigend

Demnach können die CBD Blüten bei vielen verschiedenen Erkrankungen und Beschwerden hilfreich sein. Dazu gehören:

  • Arthrose, Rheuma und Arthritis
  • entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn
  • neurologische Erkrankungen und Epilepsie
  • Bauchkrämpfe und Regelschmerzen
  • Rückenschmerzen, Kopfschmerzen oder Migräne
  • Multiple Sklerose
  • Allergien und Asthma
  • Angstzustände, Panikattacken und Depressionen
  • nervöse Unruhe, Stress und Schlafprobleme

Bei diesen und weiteren Beschwerden wird den CBD Blüten eine positive Wirkung nachgesagt. In vielen Fällen ist es dadurch möglich, chemische Medikamente abzusetzen oder die Dosis zu reduzieren. Die Blüten können lindernd oder sogar heilend sein. Der Hanfbestandteil ist beispielsweise eine gute Alternative zu synthetischen Entzündungshemmern wie Ibuprofen oder Diclofenac. Besonders geschätzt wird an den CBD Blüten, dass es dabei zu keinen Nebenwirkungen kommt. Natürlich sollten vom Arzt verordnete Mittel niemals eigenhändig abgesetzt werden. Es ist immer wichtig, Rücksprache zu halten. Gemeinsam lassen sich auch eventuelle Wechselwirkungen ausschließen. CBD Blüten Finden Sie hier.

CBD Blüten präventiv nutzen

Viele Menschen nutzen die CBD Blüten nicht nur zur Behandlung oder Linderung verschiedener Beschwerden, sondern auch zur Vorbeugung, denn der regelmäßige Verzehr kann das Wohlbefinden im Allgemeinen verbessern, beim Stressabbau helfen, ausgleichend auf das Nervensystem wirken und das Immunsystem stärken. Wird aus den Blüten ein Tee zubereitet, hat er eine beruhigende und entspannende Wirkung. Viele sind heutzutage aufgrund des Berufslebens oder im privaten Alltag permanent eingespannt und kommen kaum zur Ruhe. Die CBD Blüten helfen beim Abbau von Stress, der langfristig gesehen krank machen kann. Außerdem soll Cannabidiol gegen schadhafte freie Radikale wirken, die die Zellen angreifen können. Dies alles kann wiederum bei der Vermeidung von Krankheiten helfen. Das Gleiche gilt für einen verbesserten Schlaf, der durch die Blüten möglich ist. Viele Nutzer berichten, dass ihnen das Einschlafen damit einfacher fällt. Chemische Schlafmittel hingegen haben meistens Nebenwirkungen und können abhängig machen. CBD wirkt über gewisse Rezeptoren (Empfänger) in den Organen und Blutgefäßen regulierend. Es dockt an und löst somit bestimmte Reaktionen aus.

CBD Blüten anwenden

Die Blüten eignen sich in erster Linie für die Zubereitung von Tee. Es ist jedoch wichtig, dass dies richtig geschieht, damit sich genügend Wirkstoffe im Wasser binden und ihre Wirkungen entfalten können. Die 15-minütige Decarboxylierung bzw. Erhitzung der Blüten im Backofen bei einer Temperatur von 130 Grad Celsius ist der erste Schritt, bevor anschließend der Tee mit siedendem Wasser aufgebrüht wird. Eine Alternative ist es, die Blüten 60 Minuten lang mit geschlossenem Deckel im Topf mit Wasser zu kochen.

Zusammenfassung

Die CBD Blüten wirken nicht berauschend und psychoaktiv, sondern dank der wertvollen Inhaltsstoffe entspannend, beruhigend, schlaffördernd, schmerzstillend, entzündungshemmend und vieles mehr. Dadurch können sie bei diversen physischen und psychischen Beschwerden und Krankheiten helfen. Cannabidiol kann eine gute Alternative oder Ergänzung zu klassischen Tabletten sein. Bei den Blüten handelt es sich um ein natürliches und reines Produkt, da sie nicht weiter verarbeitet werden müssen. Es empfiehlt sich, bei der Auswahl darauf zu achten, dass der Hanf EU-zertifiziert ist.

---

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte achse in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige