Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte IT/Computer Heimliche Handy-Ortung: Wie zuverlässig ist die Technologie?

Heimliche Handy-Ortung: Wie zuverlässig ist die Technologie?

Archivmeldung vom 11.12.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.12.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Handy (Symbolbild)
Handy (Symbolbild)

Bild: Petra Bork / pixelio.de

Das Handy eines anderen orten, und jederzeit wissen, wo er sich gerade befindet - was zunächst nach etwas aus dem Werkzeugkasten von Geheimdiensten klingt kann durchaus auch bei Privatpersonen sinnvoll Einsatz finden. So etwa, wenn man sich Sorgen um den Partner oder einen anderen geliebten Mitmenschen macht und daher immer sehen können möchte, wo sich die Person gerade befindet. Doch kann man ein Handy tatsächlich einfach so orten oder sogar heimlich ein Handy orten - und das sogar kostenlos?

Ein Handy heimlich orten - geht das tatsächlich?

Die meisten Menschen werden sicher schon einmal mit dem Gedanken gespielt haben wie es wohl wäre, das Handy einer anderen Person heimlich orten zu können. Männer oder Frauen, die bei ihrem Partner Untreue befürchten, würden etwa sicher nur allzu gerne heimlich das Handy orten, ohne dass der Partner es weiß. Doch ist so etwas überhaupt möglich, wenn man nicht gerade beim BND oder der CIA arbeitet?

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, um ein Handy zu orten:

  • GSM-Ortung: Bei der GSM-Ortung erfolgt die Ortung der Zielperson über das Handynetz. Diese Art der Ortung lässt sich ganz unkompliziert einrichten, erfordert jedoch die Einwilligung der Zielperson. Deswegen scheidet diese Methode für die heimliche Handy-Ortung aus.
  • Ortung per App: Als Alternative zur GSM-Ortung bietet sich die Handy-Ortung über eine spezielle App an. Diese Methode ist zwar etwas schwerer einzurichten, ist aber die einzige Methode zum Handy orten ohne dass der Besitzer etwas merkt. Anstatt über das Handynetz wird die Zielperson dabei über GPS geortet.

Wie funktioniert die Handy-Ortung per App genau?

Will man ein Handy orten ohne dass der Besitzer es merkt, muss man zunächst eine passende App dafür finden. Grundsätzlich gibt es ein großes Angebot an entsprechenden Apps für alle gängigen Smartphone-Betriebssysteme.

Die Suche nach der passenden App ist am Ende noch der einfache Teil. Schwieriger wird es dann schon, wenn es darum geht die App auf dem Handy der Zielperson zu installieren. Denn ganz ohne Zugriff auf das Handy, das man später orten möchte, lässt sich die Handy-Ortung nicht einrichten. Wenn man in einem engen Verhältnis zur Zielperson steht sollte sich jedoch sicher eine passende Gelegenheit ergeben, bei der man etwa fünf Minuten ungestört an deren Handy verbringen kann, um die Spionage-App zu installieren.

Wie zuverlässig ist die Handy-Ortung per App?

Einmal installiert, verrichtet eine Spionage-App in der Regel äußerst zuverlässig ihren Dienst - und das ohne, dass die Zielperson etwas davon mitbekommt. Je nachdem, wie man die App konfiguriert, wird der Standort der Zielperson dabei in bestimmten Intervallen oder sogar in Echtzeit aktualisiert. Die Bewegungsdaten der Zielperson werden zudem in einem Protokoll gespeichert, das auch nachträglich jederzeit eingesehen werden kann.

Doch es gibt natürlich leider auch Orte, an denen es keinen GPS-Empfang gibt. Dann kann die App das Handy der Zielperson natürlich nicht mehr zuverlässig orten. Manche Spionage-Apps versuchen dann automatisch, die Ortung über das GSM-Mobilfunknetz aktiv zu halten.

Fazit: Mit der richtigen Technologie ist die heimliche Handy-Ortung kein Problem

Die Ortung einer anderen Person über deren Handy ist heutzutage auch für Privatpersonen aufgrund der zuverlässigen Technologie kein Problem. Wer zum Beispiel zu jeder Zeit wissen möchte, wo sich der Partner gerade aufhält, findet ohne größere Probleme eine passende App um heimlich ein Handy zu orten - kostenlos meist noch dazu. Die Apps sind dabei sogar so weit ausgereift, dass die Zielperson nichts davon mitbekommt, dass ihr Handy geortet wird.

---

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte setz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige