Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte IT/Computer IFA 2013: Die neuesten Hifi Lautsprecher Trends

IFA 2013: Die neuesten Hifi Lautsprecher Trends

Archivmeldung vom 11.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
SONOS Produkt Familie Bild: SONOS Inc.
SONOS Produkt Familie Bild: SONOS Inc.

HiFi Lautsprecher fristeten bis vor wenigen Jahren noch ein Dasein, als allabendliches Beschallungsutensil, das vom heimischen Sofa aus genossen werden konnte. Der Trend, gerade im Bereich des Musikhörens, geht jedoch stark in Richtung mobile Lautsprecher in schickem Design, mit möglichst viel Funktionen und selbstverständlich auch einem hohen Leistungspensum.

Die Internationale Funkausstellung 2013 in Berlin brachte wieder einmal viele Neuheiten, vieles mit dem so nicht zu rechnen war und einiges, was von findigen Prognostikern wohlweislich vorausgesagt wurde. So war es beispielsweise absehbar, dass die Revolution des Mobilfunkmarktes mit der damit einhergehenden Smartphone-Schwemme auch irgendwann den HiFi-Markt komplett erreicht. Dementsprechend sind HiFi Lautsprecher, die via Smartphone gesteuert werden keine Seltenheit mehr, sondern sie beginnen langsam den Markt zu dominieren und frühere, analoge Modelle komplett zu verdrängen.

Sogenannte Docking-Lautsprecher, also Lautsprecher mit einer Schnittstelle für das eigene Smartphone, über das es analog angeschlossen werden und im Idealfall auch mit Strom versorgt werden kann, erfahren gerade in Deutschland einen Absatzboom, der kaum mehr einen Zweifel an der Zukunftsträchtigkeit dieser Technologie lässt. Klassische HiFi-Geräte, wie CD-Player oder Verstärker sind hingegen rückläufig, da das Musikhören über das Handy diese Komponenten verzichtbar, wenn nicht sogar unnötig macht.

Überhaupt geht der Trend ganz klar in Richtung mehr Komfort für den Musikhörerenden. Dass viele HiFi-Anbieter jahrelang eine gezielte Weiterentwicklung des allgegenwertigen MP3-Players hin zu einer vielseitigen HiFi-Komponente schlichtweg verschlafen haben, sorgte für einiges an Bewegung auf dem Markt. Mehrere kleinere Anbieter machten sich diese Nischen zunutze und attackieren mit innovativen Ideen und überzeugenden Produktlinien die Vormachtstellung der Big Player in der HiFi-Branche. Nicht wenige dieser sogenannten "kleinen Unternehmen" sprechen von einer Umbruchphase des HiFi-Marktes, die sich weg von einem stationären und hin zu einem mobilen Musikhören bewegt, bei dem der Komfort jedoch nicht auf der Strecke bleiben muss.

Intelligente Technik, gepaart mit Bequemlichkeit ist also mit eines der wichtigsten Themen der IFA 2013. Da sich der Markt im Umschwung befindet, ist bei dieser Entwicklung auch nicht unbedingt auf große Namen von Traditionsunternehmen Verlass. So waren etwa HiFi Lautsprecher von Sonos, einer jungen kalifornischen Firma mit Fokus auf "Wireless HiFi", bereits vergangenes Jahr auf der IFA 2012 ein äußerst beliebtes Produkt, was größere Unternehmen, wie Philips, Panasonic oder auch Bose sichtlich ärgerte. Heute, ein Jahr später, besitzen sie alle eine Sparte die sich um mobiles und bequemes Musikhören unabhängig vom Ort bemüht. Der Trend ist also längst kein Trend mehr, sondern vollständig in der Lebenswirklichkeit angekommen.

Anzeige: