Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Elefantin Mausi vom Circus Voyage ist elendig gestorben

Elefantin Mausi vom Circus Voyage ist elendig gestorben

Archivmeldung vom 18.01.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.01.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt. Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: PETA Deutschland e.V.
Bild: PETA Deutschland e.V.
Seit fast einem Jahr setzt sich PETA Deutschland e.V. dafür ein, die schwerkranke Elefantin Mausi aus dem Circus Voyage zu retten. Zahlreiche Veterinärbehörden und Gutachter haben Mausis lebensgefährlichen Zustand abgestritten und stets die Weiterfahrt im Circus Voyage erlaubt. Mausi ist gestern elendig auf einem Tiertransporter gestorben. Circus Voyage hat wohl aufgrund des sich abzeichnenden Todes noch versucht, Mausi in einen Zoo abzuschieben. In dem belgischen Zoo „Pairi Daiza“ kam Mausi schon liegend im Tiertransporter an. Die Zootierärzte konnten Mausi aber nicht mehr auf die Beine verhelfen, sie verstarb. PETA Deutschland e.V. erstattet jetzt Strafanzeige gegen die zahlreichen Veterinärbehörden, die den Gesundheitszustand von Mausi auf der Circus Voyage-Tournee 2011/2012 trotz eines offensichtlich lebensbedrohlichen Zustandes wider besseren Wissens stets als ausreichend bezeichnet haben.

PETA fordert von der zuständigen Bundesministerin Ilse Aigner ein unverzügliches Wildtier-Verbot in Zirkusbetrieben und kündigt eine erbitterte Kampagne gegen sie an, falls das Wildtierverbot dieses Jahr nicht beschlossen wird.

„Die verlogenen Veterinärämter, die für Mausis qualvollen Tod verantwortlich sind, haben wieder einmal gezeigt, dass sie in Sachen Tierschutz keinen Pfifferling wert sind. Aufgrund ihres offensichtlichen Unwillens, ein todkrankes Tier aus dem Zirkus zu beschlagnahmen, haben sie nun mit strafrechtlichen Konsequenzen zu rechnen“, sagt PETAs Wildtier-Experte und Kampagnenleiter Peter Höffken. „Ilse Aigner muss sich ebenso warm anziehen, denn sie trägt unmittelbar Mitschuld an Mausis Tod. Für das Siechtum der weiteren 80 Elefanten in deutschen Zirkusbetrieben und die anderen Wildtiere im Zirkus wird Frau Aigner nun persönlich von uns verantwortlich gemacht“.

Mausi ist im besten Elefantenalter von ca. 31 Jahren gestorben. Sie litt jahrelang unter schwerer Arthrose und schweren Verhaltensstörungen aufgrund der Gefangenschaft. Im Zirkus hat sie insbesondere bei den Transporten von Ort zu Ort jahrelang heftige Schmerzen gehabt. 2008 ist bereits Mausis Gefährtin, die Elefantendame Anja, mit nur 32 Jahren im Circus Voyage verstorben. Elefanten im Zirkus werden in der Regel nur halb so alt, wie in freier Wildbahn, da sie das Leben im Zirkus körperlich und psychisch auszehrt. Trotzdem weigert sich das zuständige Landwirtschaftsministerium von Ministerin Ilse Aigner, Elefanten und andere Tiere im Zirkus zu verbieten.

Quelle: PETA Deutschland e.V.

Gern gelesene Artikel

Absatz von hochgiftigen Pestiziden steigt auf Rekordwert - 75% davon hoch gefährlich

Nachrichten · Natur/Umwelt 22.06.2017 07:02

Sensationsfund in Salzburg

Nachrichten · Natur/Umwelt 22.06.2017 11:33

Amerikanische Piloten, Ärzte und Wissenschaftler berichten Erschreckendes über sogenannte "Chemtrails"

Berichte · Gesundheit 01.06.2015 08:25

EIKE: Appell an Ingenieure, die gegen Windräder sind – beteiligen Sie sich!

Nachrichten · Natur/Umwelt 07.06.2017 11:25

Publizist Schrang: Die Klimalüge der Regierungen entlarvt

Nachrichten · Natur/Umwelt 02.06.2017 18:18

Deutschlandwetter: Unwettergefahr am Mittwoch

Nachrichten · Natur/Umwelt 27.06.2017 15:42

Zukunft braucht Ehrlichkeit: Umweltverband WWF begrüßt Motto des deutschen Bauerntags und warnt davor wissenschaftliche Fakten zu leugnen.

Nachrichten · Natur/Umwelt 27.06.2017 12:58

BUND-Jahresbericht 2016: Zuwachs bei Unterstützern, stabile Finanzen

Nachrichten · Natur/Umwelt 27.06.2017 10:22

BP-Europachef: Fahrverbote wären "wenig zielführend"

Nachrichten · Natur/Umwelt 27.06.2017 07:50

Erneuerbare Energien Sachsen-Anhalt liegt bei Öko-Jobs bundesweit vorne

Nachrichten · Natur/Umwelt 27.06.2017 06:47

Petition überreicht: Menschen fordern Ende der Tierqual in Hähnchenmast

Nachrichten · Natur/Umwelt 27.06.2017 06:33

Ärzte gegen Tierversuche: Nestlé für immenses Tierleid verantwortlich

Nachrichten · Natur/Umwelt 26.06.2017 18:05

DAX im Plus - Lufthansa-Aktionäre von Air-Berlin-Absage begeistert

Nachrichten · Natur/Umwelt 26.06.2017 17:48

CSU reagiert auf Widerstand der ÖDP gegen Landschaftszerstörungsprogramm

Nachrichten · Natur/Umwelt 26.06.2017 15:49

Deutschlandwetter: Neue starke Gewitter drohen

Nachrichten · Natur/Umwelt 26.06.2017 15:36

Skandal: Umweltbundesamt „darf“ Aluminium, Barium und Strontium in der Luft nicht messen

Nachrichten · Natur/Umwelt 10.12.2011 15:40
Videos
Der Beitrag endhält am Textende ein Video. Bild ExtremNews
Faire Beteiligungen an nachhaltigen Unternehmungen
Mario Prass: „Die Realität ist nur gespiegelt wahrnehmbar“
Mario Prass: „Die Realität ist nur gespiegelt wahrnehmbar“
Termine
Dr. Stefan Lanka: Vortrag über Masern und Impfungen
78655 Dunnigen-Seedorf
07.07.2017
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige