Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Gesundheit Hilfe bei Halskratzen: Luftfeuchtigkeit mit Wasserkocher erhöhen

Hilfe bei Halskratzen: Luftfeuchtigkeit mit Wasserkocher erhöhen

Archivmeldung vom 16.03.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.03.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Einfacher moderner Wasserkocher ohne Sockel und ohne Temperaturregulierung mit Edelstahlgefäß für 0,5 l
Einfacher moderner Wasserkocher ohne Sockel und ohne Temperaturregulierung mit Edelstahlgefäß für 0,5 l

Foto: Fst76
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Trockene Raumluft macht oft dem Hals zu schaffen. Damit die Schleimhäute nicht austrocknen, braucht es hohe Luftfeuchtigkeit. "Mein Tipp: Effektiver als nasse Tücher auf der Heizung ist ein Wasserkocher, der ein paar Minuten lang Wasser verdampft", sagt Claudia Gutbrod, pharmazeutisch-technische Assistentin in einer Apotheke in Eningen, im Apothekenmagazin "Baby und Familie".

Wichtig bei Halsweh sei, immer ausreichend zu trinken, zum Beispiel stilles Wasser und Tee, im Idealfall zimmerwarm. "Arzneitees mit Salbei und Kamille lindern Entzündungen", erläutert Gutbrod. Auch Honig im Tee wirke reizlindernd, dürfe Kindern aber erst nach dem ersten Lebensjahr gegeben werden. "In jedem Alter hilft ein Halswickel mit warmem Quark," so Gutbrod. Weitere Apotheken-Tipps gegen Halsweh finden Leserinnen und Leser im aktuellen "Baby und Familie"-Heft.

Quelle: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie (ots)

Anzeige: