Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Gesundheit Haut-, Muskel- und Gelenkpflege aus einer Hand: Die besten Tipps für die Wandersaison

Haut-, Muskel- und Gelenkpflege aus einer Hand: Die besten Tipps für die Wandersaison

Archivmeldung vom 12.09.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.09.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: "obs/PRIMAVERA LIFE"
Bild: "obs/PRIMAVERA LIFE"

Für viele ist der Herbst die schönste Jahreszeit, denn angenehme Temperaturen, bunte Blätterpracht und klare Luft bieten optimale Bedingungen für Bewegung an der frischen Luft. Doch wer viel wandert oder radelt, kennt auch die möglichen Folgen: Muskelkater, Gelenkschmerzen oder unangenehme Verspannungen.

Dann sind Massagen und Einreibungen mit wärmenden und entspannenden ätherischen Ölen und wertvollen Pflegeölen besonders wohltuend, denn sie unterstützen gezielt die Regeneration. Für alle Outdoor-Begeisterten haben die Aromatherapieexpert*innen von PRIMAVERA die wichtigsten Tipps zusammengefasst.

Unsere Muskeln, Sehnen und Gelenke müssen jeden Tag Enormes leisten, auch wenn wir gerade nicht joggen, wandern oder mit dem Fahrrad durch die Berge radeln. Im Zusammenspiel machen sie Bewegung überhaupt erst möglich. Damit sie in Schuss bleiben, müssen sie regelmäßig beansprucht werden, denn: "Wer rastet, der rostet". Doch wie so oft kommt es auf die richtige Dosis an: "Belastung und Regeneration müssen in einem ausgewogenen Verhältnis stehen, sonst sinkt langfristig die Leistungsfähigkeit", sagt Linda Schaar, Produktmanagerin beim Bio-Pionier PRIMAVERA.

Um die Muskeln zu regenerieren und Verspannungen zu lösen, empfiehlt die Expertin aromatherapeutische Massagen mit wertvollen Bio-Pflegeölen und wirksamen ätherischen Ölen. Besonders praktisch sind gebrauchsfertige Mischungen wie das Muskelwohl Aktiv Öl bio von PRIMAVERA. Es hilft, Muskelkater vorzubeugen und gehört damit in jede Sporttasche und jeden Wanderrucksack. Das aromatisch duftende Öl enthält neben entspannendem Johanniskraut- und durchblutungsförderndem Arnikaöl das ätherische Öl des Wintergrüns. Es wirkt lindernd bei Muskelkater, Muskelzerrungen und Verspannungen. In einer Kurzmassage nach dem Sport angewendet, regt das Öl die Durchblutung der Haut an und lässt mithilfe von ätherischem Pfefferöl einen angenehmen Wärmeeffekt entstehen.

Linda Schaar empfiehlt, das Muskelwohl Aktiv Öl bio nach der aktiven Einheit direkt mit unter die Dusche zu nehmen und auf der noch nassen Haut mit sanftem Druck und kreisenden Bewegungen in die beanspruchte Muskulatur einzumassieren. Das Öl verbindet sich während der Massage mit dem Wasser zu einer Emulsion und zieht besonders schnell ein. Weiterer Vorteil: Muskelregeneration und Hautpflege sind in nur einem Durchgang erledigt.

Gelenke: Von innen und außen immer schön ölen

Um in Form zu bleiben, brauchen Gelenke vor allem eins: Bewegung. Bei moderaten Aktivitäten wie Wandern oder Radfahren werden sie mit der körpereigenen Gelenkschmiere besonders gut "geölt". Sowohl bei Kleidung und Gepäck als auch beim Körpergewicht gilt das Motto: Weniger ist mehr, denn Übergewicht strapaziert die Gelenke und jedes Kilo Gepäck macht sich in den Knien um den Faktor drei verstärkt bemerkbar.

Auch mobilisierende Massagen und Einreibungen können helfen, belasteten Gelenken neue Beweglichkeit zu schenken. Die ebenfalls gebrauchsfertige Gelenkwohl Akut Einreibung bio fördert die Durchblutung der Haut und sorgt für Entspannung in den betroffenen Bereichen. Auch in dieser Einreibung spielt Wintergrün eine zentrale Rolle. Ergänzt wird seine Wirkung durch entspannendes Johanniskrautöl, stärkendes Majoran- sowie durchblutungsförderndes Rosmarinöl.

Schaars Tipp: Die Einreibung gezielt auf die Haut oberhalb schmerzender Gelenkpartien auftragen und sanft kreisend einmassieren. Wer möchte, kann die betroffenen Bereiche vor der Anwendung mit Immortellenwasser bio befeuchten. Die lindernden Eigenschaften des Immortellenwassers verstärken die Wirkung der Einreibung noch. Außerdem zieht das Öl dadurch besonders schnell ein und hinterlässt ein seidiges Hautgefühl.

Kommt es beim Sport oder Wandern doch einmal zu kleinen Unfällen durch Stürze, Umknicken oder Prellungen, verschafft das Akut-Einreibungsöl bio schnelle Linderung und hilft der Haut, sich rasch zu regenerieren. Früh genug angewendet, lassen sich Hämatome sogar ganz vermeiden. Die Mischung aus Pflanzenöl und ätherischen Ölen pflegt die Haut und unterstützt den schnelleren Abtransport bereits entstandener Gerinnsel.

Was sonst noch gut tut...

Neben einigen klassischen Tipps wie dem, dass nach längerer sportlicher Abstinenz lieber mit kurzen Einheiten gestartet werden sollte, ist Aufwärmen und Dehnen für die Gesundheit des Bewegungsapparates ganz wichtig. Beides verbessert die Elastizität der Muskeln und bereitet die Knorpel auf die Belastung vor.

Wer zu Fuß unterwegs ist, sollte außerdem auf geeignetes Schuhwerk achten. Wanderschuhe sollten eine feste Sohle mit Profil haben und Knöchel sowie Kniegelenk vor dem Umknicken schützen. Bandagen können die Kniegelenke ebenso entlasten wie höhenverstellbare Teleskop-Stöcke. Gerade beim Bergabgehen können die Stöcke bis zu einem Drittel des Körpergewichts abfangen und Knie und Sprunggelenke dadurch wirkungsvoll schonen.

Quelle: PRIMAVERA LIFE (ots)

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte blank in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige