Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Gesundheit Bei Hitze auf eisgekühlte Getränke verzichten

Bei Hitze auf eisgekühlte Getränke verzichten

Freigeschaltet am 20.07.2019 um 08:06 durch Andre Ott
Bild: "obs/Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen"
Bild: "obs/Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen"

Auch wenn es an heißen Tagen noch so verlockend ist - zu eisgekühlten Getränken sollte man bei Hitze besser nicht greifen. Denn sie geben dem Körper das Signal, die Wärmeproduktion anzukurbeln, wie das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" schreibt. Wichtig ist bei hohen Temperaturen vor allem, viel zu trinken.

Da der Körper mehr schwitzt, braucht er mehr Flüssigkeit. Jeder sollte auf sein eigenes Durstgefühl hören und Familienangehörige im Blick behalten: Kinder achten beim Spielen oft nicht auf ihren Durst. Nur bei manchen Erkrankungen wie einer schweren Nieren- oder Herzschwäche muss die Trinkmenge in Abstimmung mit dem Arzt eingeschränkt werden.

Ältere Menschen sollten beachten: "Mit zunehmendem Alter reduziert sich zumeist das Durstgefühl, sodass es schneller zu Flüssigkeitsmangel kommt", erklärt Professor Hans Ulrich Hink, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin in Frankfurt-Hoechst. Ideal sind Mineralwässer, Saftschorlen und lauwarme Kräutertees. "Für Leute, die intensiv Sport treiben, eignen sich auch isotonische Getränke oder Wasser mit Mineralstoffzusätzen", sagt Professor Hans-Georg Predel. Sportmediziner an der Deutschen Sporthochschule Köln.

Quelle: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen (ots)

Anzeige:
Videos
Bild: Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
"ExtremNews kommentiert" mit einer Premiere
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige