Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Gesundheit Wie nicht nur aktive Sänger ihre Stimme in Schwung halten können

Wie nicht nur aktive Sänger ihre Stimme in Schwung halten können

Archivmeldung vom 20.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Uwe Steinbrich / pixelio.de
Bild: Uwe Steinbrich / pixelio.de

Sie wird tiefer, rauer, manchmal hauchiger: Auch die Stimme des Menschen altert. Kein Wunder - die zahlreichen winzigen Muskeln für die Stimmbänder bilden sich mit zunehmendem Alter zurück, und der Kehlkopf wird trockener. Allerdings lässt sich wirksam gegensteuern: Wer die Stimme jung halten will, muss sie nutzen, erklärt der HNO-Arzt und Phoniater Dr. Gerrit Wohlt im Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber".

"In einem Chor mitsingen oder auch nur unter der Dusche trällern und einfach öfter mal mit dem Nachbarn sprechen." Wer keinen täglichen Gesprächspartner hat, dem rät Wohlt: "Lesen Sie sich selbst täglich eine Viertelstunde etwas vor. Damit bleibt Ihre Stimme in Übung und Sie wirken einer Heiserkeit vor." Schonen sollte man die Stimme, wenn sie krank ist: wenn der Hals kratzt, möglichst wenig reden.

Quelle: Wort und Bild - Senioren Ratgeber (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gondel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige